Artikel drucken
Drucken

Umweltschutz im ÖAMTC

Umweltschutz hat beim ÖAMTC Tradition. Der Club arbeitet stetig an seinen hohen Umweltstandards und leistet freiwiliig mehr, als das Gesetz verlangt.

Umweltschutz im Club hat Tradition!

Der Gedanke des betrieblichen Umweltschutzes ist seit Jahren im Club verankert. Bereits 1989 die "Grundsätze und Forderungen für die Umweltpolitik der 90er Jahre" festgelegt. Seither gibt es eigene Umwelt- und Sicherheitsbeauftragte für alle Stützpunkte, die vor Ort Maßnahmen im Bereich Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Abfallwirtschaft umsetzen. Die umweltgerechte Auswahl von Baustoffen und Materialien beim Umbau oder der Errichtung neuer Betriebsgebäude nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Pilotprojekt Langenzersdorf

Im September 2003 hat der ÖAMTC erstmals begonnen, für den Stützpunkt Langenzersdorf das europäische Umweltmanagementsystem EMAS einzuführen. So verpflichtete sich der Club freiwillig, seine damaligen schon hohen Umweltstandards weiter zu verbessern und leistete bereits deutlich mehr für den Umweltschutz als das Gesetz verlangt.

Auszeichnung für den Umweltschutz

An den 39 Stützpunkten in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland führt der Club Fahrzeugüberprüfungen mit den Schwerpunkten Sicherheit und Umweltschutz durch. Auf Basis der Erkenntnisse des erfolgreichen Pilotprojekts Langenzersdorf werden neue Dienststellen auch in ökologischer Hinsicht nach modernsten Standards errichtet. Dafür erhielt der Club vom Bundesminister für Umwelt, DI Josef Pröll, den begehrten EMAS-Preis 2005. Der ÖMATC ist damit europaweit der erste Automobilclub, dessen Stützpunkte nach strengen Umwelt-Kriterien zertifiziert und genehmigt werden.

Erfolgreiche Zertifizierung an weiteren Dienststellen

Davon motiviert und darin bestätigt, dass es sich lohnt an Dienststellen ein einheitliches Umwelt- und Sicherheitsmanagementsystem einzuführen, wurden in den letzten Jahren weitere Dienststellen für die EMAS-Richtlinien vorbereitet und zertifiziert. Nunmehr sind alle 39 ÖAMTC Stützpunkte der Regionsorganisation (Landesverein Wien, Niederösterreich und Burgenland) nach ISO 14001 und EMAS II-VO (Umweltschutz) sowie OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit) zertifiziert. Der Club bekennt sich damit zur grenzenlosen Mobilität, aber so umweltgerecht wie möglich.

Umweltbewusst in die Zukunft

Das Umweltmanagementsystem soll noch stärker als bisher im Unternehmen verankert werden, um in eine umweltbewusste Zukunft sicher unterwegs zu sein.

Weitere Informationen finden Sie unter "ÖAMTC Umwelterklärung" zum Download.

ÖAMTC Mitgliedschaft

Thema ÖAMTC Mitgliedschaft

Mehr als 2 Mio Mitglieder vertrauen auf die Leistungen des ÖAMTC. Auf der Straße, auf Reisen, in der Freizeit und mit der Vertretung ihrer Anliegen in der Politik und Öffentlichkeit. Ein gutes Gefühl, beim Club zu sein.

© Vladyslav Starozhylov
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln