Artikel drucken
Drucken

Falsch getankt - Was tun, wenn es passiert?

Diesel statt Benzin oder Benzin statt Diesel getankt? Der ÖAMTC zeigt, was zu tun ist, wenn man an der Zapfsäule zum falschen Treibstoff gegriffen hat.

Falsch_tanken_2015-05_HE_064_CMS.JPG © Helmut Eckler
Falsch getankt © Helmut Eckler

Fehlgriff an der Zapfsäule kann teuer kommen

Die "Macht der Gewohnheit" oder einfach nur eine kurze Unaufmerksamkeit sind meist Schuld daran, wenn falsch getankt wird. Das kann mitunter teuer kommen. Was man tun kann, wenn das Malheur geschehen ist, hat der Club-Techniker Steffan Kerbl zusammengestellt:

  • Fall 1: Benzin statt Diesel getankt.

    Heftiges "Nageln" kündigt einen drohenden Motorschaden an. "In diesem Fall darf man nicht weiterfahren und muss das Fahrzeug schleppen lassen", warnt Kerbl. Die Pannenhilfe des ÖAMTC ist unter der Kurzrufnummer 120 aus ganz Österreich ohne Vorwahl erreichbar. Wenn technisch möglich wird am Stützpunkt das Benzin-Diesel-Gemisch abgesaugt und fachgerecht entsorgt.
     
  • Fall 2: Diesel statt Benzin getankt.

    Wurde der Benzinmotor mit Diesel abgefüllt, beginnt der Motor zu stottern und zu qualmen. Dieser Fall kommt seltener vor. Der Grund: Der Diesel-Einfüllstutzen ist größer als die Benzin-Tanköffnung. An eine Weiterfahrt ist auch hier nicht zu denken - es gelten die gleichen Maßnahmen wie in Fall 1.

Wasser im Tank

Übrigens können auch Wasser oder sonstige Verunreinigungen im Tank das Auto lahm legen. "Besonders bei Dieselmotoren sollte regelmäßig der Kraftstoff-Filter überprüft werden. Oft ist Wasser der Grund, warum im Winter nichts mehr geht. Bei mehr als zehn Prozent Wasser im Tank kommt es zum Totalausfall des Motors, der Tank muss leergepumpt werden", erklärt der Club-Techniker.

TIPPS:

  • Benzinzapfpistolen sind mit einer grünen Manschette/Kreis, Dieselpistolen mit einer schwarzen Manschette/Quadrat gekennzeichnet.
  • Wer im Auto einen Kraftstoffkanister mitführt, sollte den Inhalt bei jedem zweiten Tankvorgang in den Tank leeren und neu befüllen: Benzin altert; bei Diesel gibt es für Winter und Sommer unterschiedliche Zusammensetzungen.
Tanken

Thema Tanken

Mit dem ÖAMTC sparen Sie an der Zapfsäule Geld: Von unserem "Spritpreis-Service", der Ihnen die billigste Tankstelle in Ihrer Nähe aufzeigt, über Infos zum preisbewussten Tanken und spritsparenden Fahren bis zur ÖAMTC-App "Billig tanken" erfahren Sie hier alles rund ums Tanken – auch für alternative Antriebe wie E-Autos.

© istockphoto.com/Geribody
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln