Artikel drucken
Drucken

HeliAir serviciert Triebwerke in und außerhalb Europas

Innovative Wartungslösungen für Turbinen als Partner von Safran Helicopter Engines 

HeliAir - Wartungsbetrieb © ÖAMTC / Postl
HeliAir - Wartungsbetrieb © ÖAMTC / Postl

Bereits seit März 2010 ist die HeliAir offizielles Maintenance Center des Triebwerkherstellers Safran. Diese Partnerschaft berechtigt den Technikbetrieb der ÖAMTC-Flugrettung, alle Produkte und Services des führenden Herstellers von Hubschraubertriebwerken ebenfalls anzubieten. Dazu zählen etwa Ersatzteile, von der einzelnen Dichtung bis hin zu ganzen Triebwerken und Werkzeuge, aber auch technische Unterstützung sowie tiefgreifende Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Turbinen. 

Marco Trefanitz, Geschäftsführer der HeliAir

"Unsere Techniker verfügen über jahrelange Erfahrung in der Reparatur und Überholung von Safran-Triebwerken. Daher vertrauen immer mehr Hubschrauberbetreiber aus Europa und auch außerhalb auf das Know-how aus Österreich."

Umfangreicher Wartungsbetrieb für Safran

Derzeit betreuen die Techniker der HeliAir für Safran ca. 130 Triebwerke von 55 Kunden in Mittel- und Osteuropa, Russland, Kasachstan, der Ukraine und anderen GUS-Staaten. Hinzu kommen 12 SBH/5Star Verträge für Turbinen in Deutschland, der Slowakei und Österreich. Erst dieser Tage konnte ein weiterer "Support By The Hour" – kurz SBH/5Star-Vertrag - mit einem Kunden aus Österreich abgeschlossen werden.

"Diese Verträge basieren darauf, dass Hubschrauberbetreiber je Flugstunde einen festgelegten Betrag an den Hersteller entrichten", erklärt Trefanitz. "Dafür garantiert Safran über sein Netzwerk - in diesem Fall die HeliAir – unterschiedliche Service-Packages, die sowohl planmäßige als auch außerplanmäßige Ereignisse abdecken."

Die Unterstützungen sind vielfältig und reichen von der raschen Versorgung mit Ersatzteilen bis hin zum kompletten Rundumschutz der Triebwerke. Die Lizenz zum Rundumschutz haben die HeliAir-Techniker für die Triebwerksvarianten Arrius 2 (alle Untergruppen), Arriel 1 (alle Untergruppen) und Arriel 2 (alle Untergruppen).

Wartung und Reparatur von Triebwerken unterliegen strengen Auflagen

Damit die HeliAir diese Dienstleistung für ihre Kunden anbieten kann, sind auch regelmäßige Audits und damit verbundene Zertifizierungen notwendig.
 

Marco Trefanitz:

"Regelmäßig sind daher Mitarbeiter der Qualitätsabteilung von Safran für aufwändige Audits in Innsbruck. Beim jüngsten Besuch gab es seitens des Triebwerkherstellers keinerlei Beanstandungen."

Dieses Ergebnis entspricht nicht nur zu 100 Prozent den hohen Qualitätsvorgaben, sondern reiht die HeliAir unter die führenden Certified Maintenance Center weltweit.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 17.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt