Artikel drucken
Drucken

C33: Fortschrittlichste Medizintechnik an Bord

Ein Tag, zwei völlig unterschiedliche Einsätze.

Inkubatortransport mit dem ITH / C33 © ÖAMTC
Inkubatortransport mit dem ITH / C33 © ÖAMTC

Am 11. Jänner 2022 wurde Christophorus 33, der Intensivtransporthubschrauber der ÖAMTC-Flugrettung, zu zwei heiklen Einsätzen alarmiert: Zunächst musste kurz nach Dienstbeginn ein 54-jähriger Intensivpatient mit laufender Herz-Lungen-Maschine vom LKH Graz West ins AKH Wien geflogen werden. Praktisch unmittelbar nach Abschluss dieses Einsatzes galt es, ein drei Monate altes Baby mittels Transportinkubator vom Kinderzentrum LKH Graz zu einer Herzoperation zum Med Campus 4 (Linz) zu verlegen.

Für beide Einsätze wurde unterschiedliche, intensivmedizinische Hightech-Ausrüstung an Bord genommen. Durch das Zusammenwirken von Know-how der Crew und modernster Medizintechnik konnte diesen so unterschiedlich alten und erkrankten Patienten ein rascher Transport in das jeweilige Zentrum ermöglicht werden.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 19.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt