Artikel drucken
Drucken

C16: Lenkerin lange in Auto eingeklemmt

Teamwork bei Rettungsaktion

C16_Mönichwald_1.jpg © ÖAMTC
C16_Mönichwald_1.jpg © ÖAMTC
C16_Mönichwald_2.jpg © ÖAMTC
C16_Mönichwald_2.jpg © ÖAMTC

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde der in Oberwart stationierte ÖAMTC-Notarzthubschrauber C16 am Samstag, 25.7.2020, in der Früh nach Mönichwald in die Steiermark gerufen.

Eine Lenkerin dürfte in den frühen Morgenstunden mit ihrem Auto von der Straße abgekommen sein. Das Auto geriet etwa 10 Meter tief über eine Böschung und prallte gegen einen Baum. Die Frau war im Wrack eingeklemmt und konnte sich nicht befreien, erst etliche Zeit später wurde der Unfall entdeckt.

Teamwork gab es bei der Rettungsaktion, Mannschaften der Feuerwehr, vom Roten Kreuz und die Crew von C16 wurden alarmiert. Etwa eine Stunde lang musste die Feuerwehr daran arbeiten, die Verletzte aus dem schwer beschädigten Fahrzeug zu befreien. Nach der Erstversorgung wurde sie danach mit dem Notarzthubschrauber C16 ins LKH nach Graz geflogen.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt