Cowboy 2

E-Citybiketest 2020

©
Einem Fitnessrad gleich, eignet es sich durch die lang ausgelegte Übersetzung und den schmalen Lenker vor allem für die flotte Fahrt in der Ebene. Der Akku ist einfach entnehmbar. Da nur eine Unterstützungsstufe vorhanden ist, wird man bei Gegenwind, Anstiegen oder längeren Fahrten zu mehr Eigenleistung am Pedal gezwungen. Das Rad ist nur über die Cowboy App zu starten und zu bedienen. Dort gibt es auch einen Offroad-Modus, der bis 30 km/h unterstützt.

Produktinformationen

Details
StVO konform ja
Leergewicht (gemessen) [kg] 17,4
Zul. Gesamtgewicht [kg] 110
Position/Hersteller Motor Heckmotor/keine Angabe
Anzahl der Gänge/Schaltung eine Übersetzung
Akku-Kapazität [Ah] 10
Wattstunden [Wh] 360
Position des Akkus Sattelrohr
Reichweite (gemittelt) [km] 85
Ladezeit (gemessen) über 3:15 Std.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • auffallende Optik
  • Lichtanlage im Rahmen integriert
  • Bremslichtfunktion hinten
  • automatische Anpassung der Unterstützung
  • Batteriezustandsanzeige im Rahmen
  • leiser Motor
  • gute Reifendämpfung
  • zusätzliche Lichtanlage im Lieferumfang
  • Crash-Erkennung integriert
  • „Find my Bike Funktion“ lokalisiert das E-Bike und versendet Positionen in einer Genauigkeit von ca. 30 Meter (aus einer Garage!)
  • Versicherung per App möglich
  • kein Betrieb ohne App möglich
  • Bergauffahren schwierig
  • Fahrrad sehr hecklastig
  • Sattelhöhe nur bei ausgebautem Akku änderbar
  • beide Scheibenbremsen machen Geräusche
  • keine Ladebuchse am Rad

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Fahren 40 % 2,3
Fahren ohne Motorunterstützung 2,5
Bedienelement (fahrend) 3,9
Fahren mit Motorunterstützung 1,9
Fahrkomfort 2,0
Nacht und Regenfahrt 1,5
Antriebssystem und Motor 1 20 % 1,9
Reichweite gemittelt 0,6
Information und Warnung zur Restreichweite 2,0
Ladung (Wattstunden pro Minute) 1,9
Handhabung 20 % 3,4
Gebrauchsanleitung 5,0
Montage des Fahrrads 1,9
Einstellungen durch Probanden 2,4
Bedienelement (stehend) 4,7
Batterie 2,6
Reperaturen / Reinigung / Wartung 2,7
Eigengewicht / zul. Gesamtgewicht 3,6
Sicherheit und Verarbeitung 20 % 1,7
Fahrstabilität 1,9
Flatterneigung 1,8
Bremsen 1,5
Auffälligkeiten zur Verarbeitung 1,9
Schadstoffen in den Griffen 0 % 1,0
Gesamtnote 100 % 2,3
Empfehlung
1) Wenn die Eigenleistung am Pedal durchnittlich höher als 100 Watt ist, wird "Antriebssystem und Motor" um eine Note abgewertet

Fußnote

lt. Hersteller ist der Nachfolger Cowboy 3 bereits erhältlich.

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note hervorragend sehr empfehlenswert empfehlenswert bedingt empfehlenswert nicht empfehlenswert
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Urban E-Bike

Thema Urban E-Bikes mit guten Testergebnissen

Vier von neun aktuellen Modellen mit "gut" beurteilt.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt