Artikel drucken
Drucken

VW Arteon, Passat - Probleme mit den Verschraubungen

Möglicherweise kann sich die Verschraubung der Eingangsstange lösen.

VW Arteon.jpg © ÖAMTC
VW Arteon © ÖAMTC
VW_Passat_2015-04_HH_4118_CMS.jpg © Heinz Henninger
VW Passat © Heinz Henninger

In Österreich werden 68 VW Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle Arteon [3H] und Passat [CB] aus dem Modelljahr 2021 betroffen.

Eine Sprecherin von VW Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass sich die Verschraubung der Druckeingangsstange zwischen dem elektrischen Bremskraftverstärker (eBKV) und dem Bremspedal lösen kann.

Im Rahmen des Rückrufes werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Verschraubungen der Druckeingangsstange in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls nachgezogen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang einige Kundenbeanstandungen bekannt.

Stand: 27.09.2021

ÖAMTC Stützpunkt