Artikel drucken
Drucken

Triumph - Bremsbelag kann sich lösen

Möglicherweise kann die Bremsleistung der Vorderradbremse eingeschränkt sein.

triumph_speedtriple © ÖAMTC
Triumph Speed Triple © ÖAMTC

In Österreich sind 384 Triumph Fahrzeuge betroffen. Genauer werden die Modelle Speed Triple RS, Speed Triple S, Tiger 1200 XR/XRT/XRX/XRX-Low/XCA/XCX, Tiger 1200 Alpine und Tiger 1200 Desert aus den Modelljahren 2017 - 2020 zurückgerufen.  

Ein Sprecher von Triumph Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass sich die vorderen Bremsbeläge ablösen könnten. In diesem Fall kann der Abstand zwischen Bremsplatte und Scheibe nicht mit einer einzigen Aktion am Hauptbremszylinder ausgeglichen werden. Infolgedessen können defekte Bremsbeläge zu einer unzureichenden Verzögerung des Fahrzeuges führen.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen die vorderen Bremsbeläge in der Fachwerkstatt ausgetauscht.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln