Artikel drucken
Drucken

Porsche Boxster, Cayman - Austausch von Trägerseitenteile

Möglicherweise entsprechen die Trägerseitenteile nicht den Spezifikationen.

Porsche Boxster_003.jpg © Porsche
Porsche Boxster © Porsche
Porsche 718 Cayman GTS.jpg © https://newsroom.porsche.com/de.html
Porsche Cayman © https://newsroom.porsche.com/de.html

In Österreich werden 98 Porsche Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle Boxster und Cayman aus den Modelljahren 2013 bis 2015 betroffen.

Ein Sprecher von Porsche Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass Trägerseitenteile an der Hinterachse verbaut wurden, die aufgrund eines Fertigungsfehlers nicht den geforderten Spezifikationen entsprechen. Ist dies der Fall, kann es möglicherweise über die Laufzeit des Fahrzeuges zu einem Bruch von einer bzw. beider Verbindungen des Querlenkers am Trägerseitenteil kommen.

Im Rahmen des Rückrufes werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Trägerseitenteile links und rechts in der Fachwerkstatt ausgetauscht.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 27.09.2021

ÖAMTC Stützpunkt