Artikel drucken
Drucken

Jaguar XJ - Probleme mit dem Airbag-Steuergerät

Möglicherweise können die Airbags erst bei höheren Unfall-Kräften auslösen.

Jaguar XJ.jpg © ÖAMTC
Jaguar XJ.jpg © ÖAMTC

In Österreich werden 2 Jaguar Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell XJ (Baureihen-Code X351) aus den Baujahren 2010 bis 2013 und 2016 bis 2019 betroffen.

Ein Sprecher von Jaguar Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass eine Software mit inkorrekten Kalibrierungsdaten auf das Airbag-Steuergerät aufgespielt wurde. Die Folge wäre, dass die Airbags erst bei höheren Unfall-Kräften auslösen als vorgesehen und daher nicht den maximalen Schutz bieten.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Airbag Steuergerät mit korrekten Kalibrierungsdaten in der Fachwerkstatt aktualisiert. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt