Artikel drucken
Drucken

7er BMW – Ausfall des Airbag-Steuergerätes möglich

bmw_7er
bmw_7er
Der Rückruf betrifft die BMW 7er Modelle aus dem Produktionszeitraum vom 13.10.2014 bis 11.12.2015. In Österreich sind 147 Fahrzeuge betroffen.

Ein Sprecher von BMW Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es zu einem Fehler im Produktionsprozess des Steuergeräteherstellers gekommen ist. Es kann ein kleiner metallischer Fremdkörper innen am Gehäuse des Steuergerätes anhaften. Durch starke Erschütterungen (z.B.: Crash) kann der Fremdkörper einen Kurzschluss verursachen. Dies kann zu einem Ausfall des Steuergerätes führen, in Verbindung mit einem Aufleuchten der Airbag-Warnlampe. In dieser Zeit sind die Funktionen des Airbag-Steuergerätes nicht verfügbar.
Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Airbag-Steuergerät in der Fachwerkstatt ausgetauscht. Die maximale Reparaturzeit beläuft sich auf zirka 2 Stunden.

Die Rückrufaktion ist bereits Anfang April angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den Händler verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln