Reisen
Montenegro

Montenegro

6 bzw. 8 Tage im Land der schwarzen Berge

© ÖAMTC Reisen
Druckoptionen

Sie können den ganzen Artikel oder einzelne Kategorien drucken. Um Kategorien zu drucken, wählen sie die gewünschten Bereiche in der Liste aus.

  • Neue Buchungsvoraussetzungen - gültig ab sofort für alle Neubuchungen
  • Inklusivleistungen
  • ÖAMTC BONUS
  • Impressionen zu Ihrer Reise
  • Reiseverlauf 2021 | 6 Tage
  • Reiseverlauf 2022 | 8 Tage
  • Wie wär's mit Montenegro? "Côte d'Azur des Balka…
Ganze Seite drucken

6 bzw. 8 Tage im Land der schwarzen Berge

ab
€ 999,-
Dokumente
Drucken
Detailprogramm Montenegro 2021 Detailprogramm Montenegro 2022
Infos & Buchung

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »
Online buchen

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Diese Rundreise entführt Sie zu kleinen Buchten mit traumhaften Stränden, liebevollen Städtchen, gastfreundlichen Menschen und geschichtsträchtigen Metropolen. Ihre Rundreise durch das Land der schwarzen Berge startet mit einer Bootsfahrt zur Insel Sveti Nikolaus und Sveti Stefan von Budva aus.
Eine atemberaubende Berg- und Talfahrt durch das dunkle Bergmassiv bringt Sie nach Kotor, die vollständig von einer imposanten Mauer umgeben ist. Die Barockstadt Perast wird Sie aber genauso begeistern wie die Klosterinsel Maria am Felsen. Atemberaubende Landschaften, der ruhige Skutarisee und die Riviera von Shengjin sind immer noch ein Geheimtipp für Urlauber. Genießen Sie diese eindrucksvolle Rundreise durch Montenegro!

Montenegro

Abreise, Termin Pauschalpreis p.P im DZ EZ-Zuschlag
Von Wien, 27.09.2021 – 02.10.2021 € 1.099,– € 178,–
Von Wien, 09.04.2022 – 16.04.2022 € 999,– € 135,–
Von Wien, 30.04.2022 – 07.05.2022 € 1.149,– € 178,–
Von Wien, 14.05.2022 – 21.05.2022 € 1.149,– € 178,–

Neue Buchungsvoraussetzungen - gültig ab sofort für alle Neubuchungen

der Veranstaltermarken: Raiffeisen Reisen, Geo Reisen, Best4Travel und Austrian Cruise Center:

  • Kunden der oben genannten Veranstalter Marken müssen künftig ihren Impfstatus bei der Buchung bekannt geben und eine entsprechende Versicherung für Corona-Erkrankung, Quarantäne und Reiseabbruch vorweisen können.
  • Die G-Regeln der Zielgebiete, der Airline oder des Kreuzfahrtunternehmens werden künftig angewandt. Sind die Vorgaben unterschiedlich, kommt jeweils die strengste Maßnahme zum Tragen. Verlangt also etwa ein Land die 3G-Regel, die Fluglinie oder das Kreuzfahrtschiff die 1G-Regel, dann gilt letztere. 

Inklusivleistungen

  • Austrian Flüge ab/bis Wien nach Podgorica (Economy) inkl. Flughafensteuern (dzt. Stand 47,59)
  • 5 bzw. 7 Nächtigungen im 5-Sterne-Hotel Slavija o.ä.
  • Verpflegung: 5x Frühstück, 1x Mittag- & 5x Abendessen bzw. 7x Frühstück, 1x Mittag- & 7x Abendessen
  • Transfers, Fahrten und Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Schinkenverkostung Njegusi
  • Schifffahrt Perast-Maria am Felsen-Perast, Schifffahrt Skutarisee inkl. Snacks und Getränke
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort


Zubuchbar: Zug zum Flug p.P. € 40,-

Parkmöglichkeiten am Flughafen Wien finden Sie hier:
www.oeamtc.at/flughafenparken

ÖAMTC BONUS

1 Reisehandbuch GRATIS pro gebuchtem Zimmer

Impressionen zu Ihrer Reise

Montenegro © ÖAMTC Reisen
Montenegro © ÖAMTC Reisen

Kotor Bay

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Budva Altstadt

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Kotor

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Altstadt Kotor

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Kotor

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Ostrog Kloster

Montenegro © ÖAMTC Reisen

Ostrog Kloster

Reiseverlauf 2021 | 6 Tage

1. Tag: Wien - Podgorica - Budva
Abflug von Wien nach Podgorica. Nach Ankunft am Flughafen begrüßt Sie Ihre örtliche Reiseleitung. Fahrt nach Budva. Bootsfahrt zur Insel Sveti Nikolaus und Sveti Stefan. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel. Für die nächsten 5 Nächte erwartet Sie Ihr 5* Hotel Slavija in zentraler Lage in Budva.

2. Tag: Cetinje - Njegusi - Kotor - Perast
Wir verlassen unser Hotel an der Küste, um auf einer der spektakulärsten Straßen des Landes den Blick auf die Bergwelt Montenegros schweifen zu lassen. Immer wieder entdecken wir aus der Vogelperspektive kleine Buchten mit traumhaften Stränden. Schließlich erreichen wir die alte Hauptstadt des Landes, Cetinje. Alte Botschaftsgebäude erzählen noch die Geschichte der Metropole eines Staates, der einst als ärmstes Königreich Europas galt. Danach Fahrt in das Dorf Njegusi, einer spektakulären Bergstraße entlang des Lovcen Nationalpark folgend. Hier verkosten wir den berühmten Schinken. Nachmittags der nächste Höhepunkt der Reise, nach einer atemberaubenden Talfahrt erreichen wir Kotor. Ganz hinten in der Bucht liegt die bezaubernde Stadt Kotor, bis 1918 unter dem österreichischitalienischen Namen Cattaro bekannt. Vollständig von einer imposanten Mauer umgeben, konnte die Stadt ihr mittelalterliches Ambiente wahren. Auch ihre Lage ist spektakulär: Auf der einen Seite drängt sich mit der Bucht von Kotor, dem längsten Fjord Südeuropas, die Adria bis unmittelbar vor ihre Tore, auf der anderen Seite türmt sich abrupt das dunkle Bergmassiv des Lovcen auf. Dicht zusammengedrängt wirkt daher das Zentrum, jeder Quadratmeter wird dem Umland abgetrotzt. Danach fahren wir zur Barockstadt Perast und setzen über zur Klosterinsel Maria am Felsen. Danach Transfer zurück zum Hotel.

3. Tag: Ostrog - Skutarisee
Morgens Fahrt zum Kloster Ostrog, die letzte Ruhestätte des Hl. Danilo, einem der wichtigsten Heiligen der serbisch-orthodoxen Kirche. Wie ein Vogelnest in die Felsen gebaut, erwartet uns einer der imposantesten Sakralbauten des Landes. Mit dem Minibus geht es rauf und bei unserer Führung entdecken wir unzählige Schätze des Mittelalters. Danach geht es zum größten See des Balkans – dem Skutari-See. Hier unternehmen wir eine Schifffahrt und sehen unter anderem das „Alcatraz“ von Montenegro, eine verlassene Gefängnisinsel. Mit lokalen Köstlichkeiten und Getränken werden wir an Bord verwöhnt. Abends Rückkehr zu unserem Hotel.

4. Tag: Bar - Ada Bojana - Ulcinj
Heute Morgen fahren wir zunächst in den Süden, zur Stadt Bar. Die Altstadt duckt sich im Schutz einer auf einem Felsen des Rumija Gebirges thronenden Burg. Hierher ins Hinterland waren die ursprünglich an der Küste lebenden Bewohner aus Angst vor Pirateneinfällen gezogen. Erst im 19. Jhdt. entwickelte sich dann aus dieser verlassenen Siedlung der neue Stadtteil Novi Grad. Besichtigung der historischen Stadt Stari-Bar. Danach besuchen wir die Flussmündungsinsel Ada Bojana, ein traumhaftes Stück Natur. Anschließend statten wir der südlichsten Stadt Montenegros, Ulcinj, einen Besuch ab. Hier, einstmals unter osmanischer Herrschaft, gab es einen berüchtigten Sklavenmarkt - einer der bekanntesten Sklaven war der spanische Dichter Miguel Cervantes. Danach Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Shkoder - Shengjin
Fahrt in das benachbarte Albanien. Wir erreichen die größte Stadt im Norden des Landes Shkoder. Wir besichtigen die Festung Rozafa, von hier haben wir einen einmaligen Blick einerseits über den Skutari-See, andererseits zur faszinierenden Bergwelt Albaniens. Danach geht es weiter in die Regionalstadt Lezhe, hier erleben wir den albanischen Alltag hautnah. Zum Ausklang des Tages geht es an die Riviera von Shengjin, noch immer ein Geheimtipp bei Urlaubern. Über 3 km feinster Sandstrand mit einer angrenzenden Lagune laden zum Träumen ein. Abends Rückkehr zu unserem Hotel in Budva.

6. Tag: Budva - Podgorica - Wien
Frühstück und Check-out. Anschließend Transfer zum Flughafen Podgorica für Ihren Rückflug nach Wien.

Programmänderungen vorbehalten!

Reiseverlauf 2022 | 8 Tage

1. Tag: Wien - Podgorica - Budva
Abflug von Wien nach Podgorica. Nach Ankunft am Flughafen begrüßt Sie Ihre örtliche Reiseleitung. Fahrt nach Budva. Bootsfahrt zur Insel Sveti Nikolaus und Sveti Stefan. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotel. Für die nächsten 5 Nächte erwartet Sie Ihr 5* Hotel Slavija in zentraler Lage in Budva.

2. Tag: Cetinje - Njegusi - Kotor - Perast
Wir verlassen unser Hotel an der Küste, um auf einer der spektakulärsten Straßen des Landes den Blick auf die Bergwelt Montenegros schweifen zu lassen. Immer wieder entdecken wir aus der Vogelperspektive kleine Buchten mit traumhaften Stränden. Schließlich erreichen wir die alte Hauptstadt des Landes, Cetinje. Alte Botschaftsgebäude erzählen noch die Geschichte der Metropole eines Staates, der einst als ärmstes Königreich Europas galt. Danach Fahrt in das Dorf Njegusi, einer spektakulären Bergstraße entlang des Lovcen Nationalpark folgend. Hier verkosten wir den berühmten Schinken. Nachmittags der nächste Höhepunkt der Reise, nach einer atemberaubenden Talfahrt erreichen wir Kotor. Ganz hinten in der Bucht liegt die bezaubernde Stadt Kotor, bis 1918 unter dem österreichischitalienischen Namen Cattaro bekannt.Vollständig von einer imposanten Mauer umgeben, konnte die Stadt ihr mittelalterliches Ambiente wahren. Auch ihre Lage ist spektakulär: Auf der einen Seite drängt sich mit der Bucht von Kotor, dem längsten Fjord Südeuropas, die Adria bis unmittelbar vor ihre Tore, auf der anderen Seite türmt sich abrupt das dunkle Bergmassiv des Lovcen auf. Dicht zusammengedrängt wirkt daher das Zentrum, jeder Quadratmeter wird dem Umland abgetrotzt. Danach fahren wir zur Barockstadt Perast und setzen über zur Klosterinsel Maria am Felsen. Danach Transfer zurück zum Hotel.

3. Tag: Ostrog - Skutarisee
Morgens Fahrt zum Kloster Ostrog, die letzte Ruhestätte des Hl. Danilo, einem der wichtigsten Heiligen der serbisch-orthodoxen Kirche. Wie ein Vogelnest in die Felsen gebaut, erwartet uns einer der imposantesten Sakralbauten des Landes. Mit dem Minibus geht es rauf und bei unserer Führung entdecken wir unzählige Schätze des Mittelalters. Danach geht es zum größten See des Balkans – dem Skutari-See. Hier unternehmen wir eine Schifffahrt und sehen unter anderem das „Alcatraz“ von Montenegro, eine verlassene Gefängnisinsel. Mit lokalen Köstlichkeiten und Getränken werden wir an Bord verwöhnt. Abends Rückkehr zu unserem Hotel.

4. Tag: Budva - fakultativer Ausflug Titos Gebirgsbahn
Tag zur freien Verfügung in Budva oder fakultativer Ausflug mit Titos Gebirgsbahn. Die Eisenbahnstrecke Belgrad – Bar wurde 1976 fertiggestellt und stellte die wichtigste Verbindung zwischen der jugoslawischen Hauptstadt und der Adria her. Sie führt auf landschaftlich äußerst reizvoller Strecke durch die Gebirgsregion des Dinarischen Gebirges. Unzählige Tunnel und Brücken bezwingen die bergige und schluchtenreiche Landschaft. Ihr Ziel ist der Wintersportort Kolasin, im Herzen des Landes. Nach einem Aufenthalt geht es mit dem Bus weiter zum sehenswerten orthodoxen Kloster Moraca. Nach dem Klosterbesuch Rückfahrt zum Hotel nach Budva

Preis pro Person: 72 EUR inkl. Eintritte
Mindestteilnehmer: 20 Personen

5. Tag: Bar - Ada Bojana - Ulcinj
Heute Morgen fahren wir zunächst in den Süden, zur Stadt Bar. Die Altstadt duckt sich im Schutz einer auf einem Felsen des Rumija Gebirges thronenden Burg. Hierher ins Hinterland waren die ursprünglich an der Küste lebenden Bewohner aus Angst vor Pirateneinfällen gezogen. Erst im 19. Jhdt. Entwickelte sich dann aus dieser verlassenen Siedlung der neue Stadtteil Novi Grad. Besichtigung der historischen Stadt Stari-Bar. Danach besuchen wir die Flussmündungsinsel Ada Bojana, ein traumhaftes Stück Natur. Anschließend statten wir der südlichsten Stadt Montenegros, Ulcinj, einen Besuch ab. Hier, einstmals unter osmanischer Herrschaft, gab es einen berüchtigten Sklavenmarkt - einer der bekanntesten Sklaven war der spanische Dichter Miguel Cervantes. Danach Rückfahrt zum Hotel.

6. Tag: Shkoder - Shengjin
Fahrt in das benachbarte Albanien. Wir erreichen die größte Stadt im Norden des Landes, Shkoder. Wir besichtigen die Festung Rozafa, von hier haben wir einen einmaligen Blick einerseits über den Skutari-See, andererseits zur faszinierenden Bergwelt Albaniens. Danach geht es weiter in die Regionalstadt Lezhe, hier erleben wir den albanischen Alltag hautnah. Zum Ausklang des Tages geht es an die Riviera von Shengjin, noch immer ein Geheimtipp bei Urlaubern. Über 3 km feinster Sandstrand mit einer angrenzenden Lagune laden zum Träumen ein. Abends Rückkehr zu unserem Hotel in Budva.

7. Tag: Budva - Tag zur freien Verfügung
Tag zur freien Verfügung in Budva. Nutzen Sie den letzten Tag vor dem Heimfliegen noch zum Baden im Meer oder Spaziergängen am Strand. Ihr Hotel liegt nur 250 m vom Strand entfernt.

8. Tag: Budva - Podgorica - Wien
Frühstück und Check-out. Anschließend Transfer zum Flughafen Podgorica für Ihren Rückflug nach Wien.

Programmänderungen vorbehalten!

at02_20.JPG © ÖAMTC Reisen

Wie wär's mit Montenegro?

"Côte d'Azur des Balkans" wird Montenegros wunderbare Küste genannt. Aber auch das Hinterland des jungen Staates ist eine Entdeckung wert.
Hier geht es zur ONLINE-Geschichte im auto touring digital

Infos & Buchungen

Unter der Hotline

01 711 99 34000

In Ihrem ÖAMTC Reisebüro

alle Reisebüros »

Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen wünschen.  zum Kontaktformular »

Reiseangebote Montenegro

€ 999,- Montenegro © ÖAMTC Reisen

Montenegro

6 bzw. 8 Tage im Land der schwarzen …

Montenegro © nightman1965

Montenegro (ME)

Reiseangebots-Suche

ÖAMTC Stützpunkt