Presse

PRESSE

ÖAMTC: Nothilfe auch im Lockdown 24/7 verfügbar, Stützpunkte bleiben geöffnet

Tagesaktuell: Infos zu laufenden Entwicklungen auf www.oeamtc.at

Auch im vierten Lockdown bleibt die ÖAMTC-Nothilfe im vollen Umfang gewährleistet und ist rund um die Uhr unter der Nothilfenummer 120 oder über die App erreichbar. Die Pannen- und Abschleppfahrer:innen sind weiterhin jeden Tag auf Österreichs Straßen unterwegs, um ÖAMTC-Mitgliedern im Pannenfall rasch zu helfen. An den 115 Stützpunkten wird es technische Überprüfungen, Versicherungsdienstleistungen und Rechtsberatungen geben. Selbstverständlich sind auch alle Notarzthubschrauber des ÖAMTC als wesentliche Säule des österreichischen Gesundheitssystems tagtäglich uneingeschränkt einsatzbereit.

Die ÖAMTC-Fahrtechnik Zentren bleiben telefonisch und online erreichbar, sämtliche Veranstaltungen und Trainings sind bis auf weiteres abgesagt bzw. verschoben. Ausgenommen sind, wie schon im letzten Lockdown, Trainings für Firmen oder Berufskraftfahrer, diese werden weiterhin durchgeführt. Die Reisebürofilialen des Mobilitätsclubs bleiben während des Lockdowns geschlossen. Eine Betreuung aller Kund:innen ist aber in der Zeit von 9 bis 17 Uhr telefonisch und per Mail möglich.

Auf www.oeamtc.at findet man jederzeit aktuelle Informationen über Reisewarnungen, Verkehrssituationen und die Dienstleistungen des Mobilitätsclubs.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.