Artikel drucken
Drucken

Verkehrserziehung & Verkehrssicherheit Salzburg

Unter dem Motto "Lernen durch Erleben" begleitet der ÖAMTC Salzburg Sie und Ihr Kind mit umfassenden Verkehrssicherheitsprogrammen.

Stützpunkt Salzburg Nord
Stützpunkt Salzburg Nord

Geschulte und engagierte Mitarbeiterinnen präsentieren alters- und kindgerecht Verkehrssicherheitsthemen und informieren interessierte Pädagoginnen, Eltern und Betreuungspersonen über wesentliche Verkehrssicherheitsaspekte.

Kindersitz Verkauf und Beratung an den Stützpunkten

  • Größte Sicherheit für die Kleinsten


An jedem Stützpunkt des ÖAMTC können Kindersitze gekauft werden. Eine bedarfsorientierte Beratung durch geschulte Mitarbeiter inbegriffen.

Babyschalenverleih an Mitglieder

Die Babyschale kann bis zu 14 Monate beim ÖAMTC Stützpunkt gegen Hinterlegung einer Kaution ausgeborgt werden.

Sicher unterwegs. Die Kinder in der Welt des Straßenverkehrs

Informations- und Diskussionsrunden für Einrichtungen wie Kindergärten, Elternverein, Stillgruppen etc. Themen wie Kindersicherung, rechtliche Informationen rund um Kind und Mobilität, Kindersitzverordnung, uvm. werden behandelt.

„Das kleine Straßen 1x1“

  • Kindergarten


Für Kinder im Kindergartenalter führt der ÖAMTC das Programm „Das kleine Straßen 1x1“ durch. Die Verkehrserziehr/innen führen die Kleinen dabei spielerisch und kindgerecht ans Thema heran und befassen sich u.a. mit Kindersitz, Zebrastreifen, Sichtbarkeit, Ampel und zahlreichen Gefahren, die im Straßenverkehr lauern.

„Hallo Auto“

  • 3. Schulstufe


In diesem praxisbezogenen Unterricht wird den 8 bis 9 jährigen SchülerInnen veranschaulicht, dass ein Autofahrer sein Fahrzeug nicht sofort zum Stehen bringt. Gemeinsam wird erarbeitet wie der Anhalteweg eines Autos entsteht und warum sie als Fußgänger besonders vorsichtig sein müssen.

„Sicheres Köpfchen“

  • Radhelmaktion an Volksschulen


Für Kinder bis 12 Jahren gilt die Radhelmpflicht. Mit einem Helm können in Unfallsituationen Kopfverletzungen vermieden oder zumindest gemildert werden. Ziel ist es, dass jeder Schüler der freiwilligen Radfahrprüfung mit seinem eigenen Helm fahren kann.

„ReAction“ – Ablenkung, Alkohol, Anhalteweg

  • Verkehrserziehung und Sicherheitstraining ab dem 9. Schuljahr 


Mittels Simulator „er-fahren“ die Teilnehmer realistische Verkehrssituationen. Dabei erleben die Jugendlichen sehr drastisch die Auswirkung von Ablenkung und Alkohol auf den Anhalteweg.

„Wir wollten leben“ – Sieben Schicksale-Sieben Schatten

  • Verkehrssicherheitsprojekt für Jugendliche


Es sind reale Schicksale von Alterskollegen, die die Jugendlichen ansprechen und zum Nachdenken anregen sollen. Ziel ist es, den Jugendlichen auf authentische Weise das Thema Verkehrssicherheit näher zu bringen.

Vorträge an höheren Schulen

In diesem Vortrag werden rechtliche Themen in Bezug auf Moped- oder Führerscheinerwerb, Mehrphasenausbildung, KFZ-Versicherungen, Führerscheinentzug und die Folgen uvm. behandelt.

„(Er)fahren unterwegs“

  • ÖAMTC-Vortrag für mobile Seniorinnen und Senioren


Der ÖAMTC hat sich zum Ziel gesetzt, die individuelle Mobilität möglichst lange aufrecht zu erhalten. Mit den richtigen Informationen ist ein großer Schritt dazu getan. Zwei ÖAMTC-Experten informieren über eine Vielzahl an Themenbereichen.

Kontakt

Frau Aloisia Gurtner, Tel. 0662-63 999 50801, E-Mail aloisia.gurtner@oeamtc.at

Mehr News

News aus Salzburg

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln