Artikel drucken
Drucken

ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkt in Wels errichtet

Allen Radfahrerinnen und Radfahrern steht nun in Wels, direkt an der beliebten Traunuferstraße, östlich der alten Traunbrücke, eine SelfService-Reparatur-Station zur Verfügung.

Fahrrad-Stützpunkt in Wels_web.jpg © ÖAMTC, Laresser
v.l.n.r.: ÖAMTC-Landesdirektor Harald Großauer, Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner, Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Fahrrad-Beauftragte Eva Berghofer © ÖAMTC, Laresser

Viele Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind in ihrer Freizeit mit dem Fahrrad unterwegs. Sei es gemütlich mit der Familie, auf dem Weg in die Arbeit, oder sportlich auf den Bergen, mit dem E-Bike oder ohne elektrischer Unterstützung – der Radboom ist seit vielen Jahren ungebrochen. Damit dem Radvergnügen nichts im Wege steht, errichtete der ÖAMTC in diesem Jahr auf frequentierten Radrouten sogenannte Fahrrad-Stützpunkte: „Diese Service-Stationen sind mit einer Aufhängevorrichtung, einer Luftpumpe und Werkzeug wie Inbus- und Schraubenschlüssel bzw. Reifenheber für "do-it-yourself"-Reparaturen ausgestattet. Damit haben die Radlerinnen und Radler die Möglichkeit, kleinere Pannen selbst zu reparieren“, erklärt der Landesdirektor des ÖAMTC Oberösterreich, Harald Großauer. Solch eine Station wurde nun auch kürzlich in Wels errichtet.

Bürgermeister und Verkehrsstadtrat freuen sich

„Bei kleineren Pannen müssen Fahrradtouren nicht mehr abgebrochen, sondern nur ein Boxenstopp an der Traunuferstraße eingelegt werden. Diese „Reparatur-Station“ ist ein großartiges Service für alle Radfahrer“, so der Welser Bürgermeister Dr. Andreas Rabl. Und auch der Welser Verkehrsstadtrat, Klaus Hoflehner, ist vom neuen ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkt begeistert: "Als Verkehrsstadtrat freut es mich, dass der ÖAMTC hier ein tolles Angebot an die Radfahrenden stellt. Gut, wenn wir den Komfort steigern können! Sport, Gesundheit und klimafreundliche Mobilität - das alles verbinden wir mit dem Radfahren und es ist auch eine zuverlässige Form der Mobilität." Sollte sich übrigens die Panne nicht vor Ort beheben lassen, können Mitglieder telefonisch über den Notruf 120 oder mit der ÖAMTC-App den ÖAMTC-Pannendienst verständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr News

News aus Oberösterreich

ÖAMTC Stützpunkt