Artikel drucken
Drucken

ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkt in Bad Zell errichtet.

Allen Radfahrerinnen und Radfahrern steht nun direkt beim Gesundheitsresort Lebensquell Bad Zell eine SelfService-Reparatur-Station zur Verfügung. 

ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkt Bad Zell © ÖAMTC
ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkt Bad Zell  -  v.l.n.r.: Bürgermeister Hubert Tischler, Lebensquell-Geschäftsführer Thomas Fröhlich, Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt-Geschäftsführer Stefan Wunderle, Hans Hinterreiter vom Tourismusforum Bad Zell, OÖAMTC-Präsident Karl Pramendorfer © ÖAMTC

Viele Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind in ihrer Freizeit mit dem Fahrrad unterwegs. Sei es gemütlich mit der Familie, auf dem Weg in die Arbeit, oder sportlich auf den Bergen, mit dem E-Bike oder ohne elektrischer Unterstützung – der Radboom ist seit vielen Jahren ungebrochen. Damit dem Radvergnügen nichts im Wege steht, errichtet der ÖAMTC auf frequentierten Radrouten sogenannte Fahrrad-Stützpunkte: „Diese Service-Stationen sind mit einer Aufhängevorrichtung, einer Luftpumpe und Werkzeug wie Inbus- und Schraubenschlüssel bzw. Reifenheber für "do-it-yourself"-Reparaturen ausgestattet. Damit haben die Radlerinnen und Radler die Möglichkeit, kleinere Pannen selbst zu reparieren“, erklärt der Präsident des ÖAMTC Oberösterreich, Karl Pramendorfer. Solch eine Station wurde nun auch kürzlich in Bad Zell, unmittelbar beim Gesundheitsresort errichtet:

Mühlviertel lockt mit vielfältigem Radangebot

Wir freuen uns ganz besonders, den ÖAMTC als verlässlichen Servicepartner für unser vielfältiges Radangebot aller Sparten im Lebensraum der Hügelwelt Mühlviertel gewonnen zu haben. Darüber werden sich die zahlreichen Genussradler, Mountainbiker und Rennradfahrer bestimmt freuen. Wir schärfen damit auch unsere Bikeinfrastruktur um einen weiteren gästefreundlichen Baustein zum ganzheitlichen und schon fast ganzjährigen Kompetenzzentrum. Kommt vorbei die Tour de Alm, die Bierradtouren oder die Rennradhügelwelt wird bestimmt Begeisterung wecken!“, so der Geschäftsführer vom Tourismusverband Mühlviertler Alm Freistadt, Stefan Wunderle.

Und sollte sich die Panne nicht beheben lassen, können Mitglieder telefonisch über den Notruf 120 oder mit der ÖAMTC-App den ÖAMTC-Pannendienst verständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr News

News aus Oberösterreich

ÖAMTC Stützpunkt