Artikel drucken
Drucken

Ich möchte eine gute Technikerin werden!

Die 15-jährige Lea Schäfer ist seit September 2019 Teil des Freistädter ÖAMTC-Teams. 

Lea Schäfer.jpg © ÖAMTC/Laresser
Stolz auf Lea Schäfer  -  v.l.n.r.: Stützpunktleiter vom ÖAMTC Freistadt, Christian Pirngruber, Lea Schäfer und Ausbildner Herbert Preinfalk © ÖAMTC/Laresser

Des is wieda amoi kloar, dass du nix Normales mochn mechast.“ So reagierten Leas Eltern auf die Information, dass ihre Tochter eine Kfz-Technikerin-Lehre absolvieren möchte. Aber Mama und Papa respektierten den Wunsch und unterstützten sie von Anfang an dabei. Seit knapp einem halben Jahr ist die 15-jährige Rainbacherin als Lehrling Teil des Freistädter Teams. Und es läuft besser als von ihr erwartet. „Ich wurde von meinen Kolleginnen und Kollegen sehr nett aufgenommen. Das Team ist wirklich toll. Und auch die Aufgaben taugen mir“, erzählt Lea. Eigentlich war es bereits seit ihrem 1. Geburtstag klar, dass sie einen technischen Beruf erlernen wird: „Anstatt einer Puppe habe
ich einen Traktor bekommen“, grinst die sympathische Mühlviertlerin. Seitdem ist sie von Fahrzeugen aller Art fasziniert. „Während meiner Poly-Zeit habe ich dann hier beim Freistädter Stützpunkt schnuppern dürfen. Das war super, ich wusste, dass ich hier meine Lehre machen möchte“, erinnert sich Lea zurück. „Lea hat die Burschen beim Schnuppertag in allen Belangen in den Schattengestellt. Somit war es klar, dass wir uns für sie entscheiden. Und wir sind sehr froh darüber“, sagt Stützpunktleiter Christian Pirngruber.

Lob aus der Berufsschule

Lea hat aber nicht nur das Freistädter Team überzeugt, auch in der Berufsschule sorgte sie für Aufsehen – und das im positiven Sinne. Eine ihrer Lehrerinnen wandte sich mit folgenden Zeilen an Cheftechniker Manfred Schöberl: „Ihr Lehrling, Lea Schäfer, hat heute ihr Zeugnis erhalten und die erste Klasse mit einem Notenschnitt von 1,0 abgeschlossen. Was allerdings nicht im Zeugnis steht, ist ihr gutes Benehmen, ihre enorme Bereitschaft zur Leistung und die beinahe mütterliche Hilfsbereitschaft, die sie gegenüber ihren Kollegen an den Tag gelegt hat. Es ist mir ein ausdrückliches Bedürfnis, das extra zu erwähnen. Ich gratuliere Ihnen zu dieser Auszubildenden und danke Ihnen für die tolle Unterstützung und Motivation, die Lea bei Ihnen mit Sicherheit erfährt. Anders kann ich mir eine solche Arbeitshaltung gar nicht erklären.“ Auf die Frage, wie Lea sich ihre Zukunft vorstellt, antwortet sie bescheiden: „Ich möchte einfach eine gute Technikerin werden!“ Dazu ist sie auf dem besten Weg.

Privat ist die junge Kollegin übrigens weniger in der Garage, sondern eher in der Küche anzutreffen, sie backt nämlich leidenschaftlich gerne Torten und Kuchen – mindestens einmal pro Monat. Das Ergebnis kann sich sehen und wahrscheinlich auch schmecken lassen. „Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen KollegInnen vom Stützpunkt Freistadt bedanken. Vielen Dank, dass ihr mich so nett aufgenommen habt. Es macht mir wirklich großen Spaß!“

Liebe Lea, wir freuen uns sehr, dass du Teil des ÖAMTC Oberösterreich bist!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr News

News aus Oberösterreich

ÖAMTC Stützpunkt