Artikel drucken
Drucken

Der ÖAMTC trauert um Walter Prskawetz

Walter Prskawetz, der langjährige Chefredakteur des auto touring sowie Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des ÖAMTC, ist am 12. Oktober im Alter von 91 Jahren verstorben.

Walter Prskawetz_sw.jpg © ÖAMTC
Walter Prskawetz © ÖAMTC

Prskawetz war schon zu Lebzeiten in den 1960er- und 1970er-Jahren durch seine Live-Verkehrsinformationen aus dem ÖAMTC-Studio am Wiener Schubertring in der ORF-Hörfunksendung „Autofahrer unterwegs“ zur Radiolegende geworden.

Walter Prskawetz war ursprünglich Chronik-Journalist und -Ressortleiter bei Wiener Tageszeitungen, bevor er zum Club kam. Aus den Vereinigten Staaten brachte er die damals neue Idee mit, die Autofahrer in Zeiten der Massenmotorisierung aktuell und live im Radio über Verkehrsbehinderungen und Staus zu informieren. Dazu richtete er beim ÖAMTC ab 1965 eine eigene Verkehrsredaktion ein, die sogenannte Informationszentrale. Diese Idee des Vollblut-Journalisten wurde später vielfach kopiert und wirkt bis heute nach.

Als neuer Chefredakteur des auto touring gestaltete er ab 1980 dessen Umstellung von einer im Zwei-Wochen-Rhythmus erscheinenden Schwarzweiß-Zeitung zu einem modernen Monatsmagazin in Farbe mit. 1988 verabschiedete er sich mit 60 Jahren in den Ruhestand, ließ den Journalismus für immer sein und zog sich ins Privatleben zurück.

Prskawetz’ Credo galt der Nachricht. Mit großer Strenge und Beharrlichkeit achtete er darauf, dass ausschließlich aktuell recherchierte Fakten die Basis für die Bericht­erstattung bildeten. Gefürchtet waren seine Zornesausbrüche, die allen galten, die dies seiner Ansicht nach verabsäumt hatten. Jene, die er mit Lob bedachte, konnten sicher sein, dass es hart verdient war.

Als Journalist war Prskawetz ein Meister seines Handwerks. Er verstand es, auch komplizierteste Sachverhalte in wenigen Sätzen klar und deutlich verständlich zusammenzufassen. Strikt trennte er Nachricht von Kommentar.

Die Chronik- und Verkehrsberichterstattung versprüht nicht den gleichen Glanz wie jene in Politik und Wirtschaft. Dennoch hat Österreich, hat der österreichische Journalismus mit Walter Prskawetz eine journalistische Lichtgestalt des 20. Jahrhunderts verloren. Er hat eine Lücke hinterlassen, die schon zu seinen Lebzeiten nicht geschlossen werden konnte.

ÖAMTC Stützpunkt