Artikel drucken
Drucken

ITH: Patient mit Herz-Lungen-Maschine ins AKH geflogen

In 45 Minuten von Graz nach Wien

Christophorus 33 © ÖAMTC
Christophorus 33  -  C33 - Intensivtransporthubschrauber (ITH) der ÖAMTC-Flugrettung © ÖAMTC

Am 18.07.20 flog der Intensivtransporthubschrauber (ITH) der ÖAMTC-Flugrettung einen 55-jährigen Patienten nach einem schweren Herzinfarkt zu einer Kunstherz-Operation ins AKH Wien. Durchblutung und Sauerstoffversorgung der lebenswichtigen Organe wurden bis zur Operation auch im Hubschrauber mittels Herz-Lungen-Maschine sichergestellt.

Nach der komplexen intensivmedizinischen Übernahme des Patienten am LKH Graz starte Christophorus 33 mit einem zusätzlich an Bord genommenen Kardiotechniker Richtung Wien. Bereits nach 45 Minuten Flugzeit konnte der Patient an das Team der Intensivstation 13B des AKH übergeben werden.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln