Artikel drucken
Drucken

Defektes Gurtschloss – Ford Fiesta wird zurückgerufen

07_2013_top15_15_ford_fiesta
07_2013_top15_15_ford_fiesta
466 Fahrzeuge des im Kölner Werk gefertigten Ford Fiesta aus dem Produktionszeitraum 23.09.2014 bis 11.11.2014 sind österreichweit von der Rückrufaktion betroffen.
Auf Anfrage des ÖAMTC bestätigte ein Sprecher von Ford Austria, dass bei den genannten Fahrzeugen ein Problem mit dem Gurtschloss vorliegen kann und sich unter Umständen die Verriegelung lösen kann. Im Falle eines Unfalls könnten dadurch die Insassen auf der Rückbank nicht mehr ordnungsgemäß zurückgehalten werden. Die betroffenen Gurtschlösser können anhand ihres Datumcodes identifiziert werden, erklärte der Sprecher. Im Rahmen des Rückrufs werden die Gurtschlösser überprüft und falls erforderlich getauscht. Die Dauer hierfür beläuft sich auf ca. eine halbe Stunde. Allerdings kann ein zweimaliger Besuch in der Fachwerkstatt notwendig werden, da für betroffene Fahrzeuge mit auszutauschenden Gurtschlössern diese nach der Überprüfung gesondert bestellt werden, ergänzte der Sprecher.
Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen und der österreichische Versicherungsverband verständigt die Halter der betroffenen Fahrzeuge.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln