REISEN
Zehn Städteziele und ihre kulinarischen Spezialitäten

Zehn Städteziele und ihre kulinarischen Spezialitäten

© ÖAMTC Reisen
Druckoptionen

Sie können den ganzen Artikel oder einzelne Kategorien drucken. Um Kategorien zu drucken, wählen sie die gewünschten Bereiche in der Liste aus.

  • 1. Sydney: Aussie Meat Pie
  • 2. Puerto Rico: Arroz con Habichuelas
  • 3. Porto: Francesinha
  • 4. Montréal: Poutine
  • 5. Barcelona: Calçotada
  • 6. Saigon: Bánh Mi
  • 7. Salvador de Bahia: Acarajé
  • 8. Kapstadt: Biltong
  • 9. Casablanca: Pastilla
  • 10. Lima: Causa
Ganze Seite drucken

1. Sydney: Aussie Meat Pie

 © ÖAMTC Reisen

Aussie Meat Pie (c) Olga Kashubin

 © ÖAMTC Reisen

Quelle:  travel4news

Eine köst­liche Pastete, gefüllt mit Rind­fleisch und einer Braten­sauce, dazu cremige Erbsen, Kartof­fel­püree und Toma­ten­sauce: Der Aussie Meat Pie klingt nicht nur nach einem echten Wohl­füh­lessen – er ist es auch. Jeder Austra­lier isst mindes­tens einen dieser Lecker­bissen pro Monat. In Sydney gibt es die besten Meat Pies in Harry’s Café de Wheels am Hafen.

2. Puerto Rico: Arroz con Habichuelas

 © ÖAMTC Reisen Arroz con Habichuelas (c) Fanfo

Reis mit Bohnen klingt zwar eher unspek­ta­kulär, aber der Arroz con Habichuelas ist eine Insti­tu­tion in Puerto Rico, die morgens, mittags und abends auf den Tisch kommt. Der luftige Reis mit würzigen Bohnen bildet die perfekte Basis für heiße kari­bi­sche Tage. Weil das in ganz Mittel­ame­rika bekannt ist, stehen in Costa Rica und Nica­ragua mit dem Gallo Pinto sowie in Panama und El Salvador mit dem Casa­mi­ento sehr ähnliche Gerichte auf jeder Spei­se­karte.

3. Porto: Francesinha

 © ÖAMTC Reisen Fran­ces­inha (c) Bonchan

Die Fran­ces­inha ist portu­gie­si­sche Vari­ante des bekannten Croque Monsieur. In mehreren Schichten wech­seln sich Toast­brot, Koch­schinken, Chorizo und Beef­steak ab. Der statt­liche Sand­wich­turm wird anschlie­ßend mit Käse über­ba­cken und mit einer dicken Sauce auf Toma­ten­basis über­zogen. Nicht von unge­fähr gelten die Fran­ces­inhas auch als perfekte Begleiter zum Port­wein, denn ihren Ursprung haben sie in Porto.

4. Montréal: Poutine

 © ÖAMTC Reisen Poutine (c) AS Food Studio

Heiße und knusp­rige Pommes Frites, über­gossen mit einer damp­fender Braten­soße lassen Käse­stücke zart schmelzen: Die Poutine ist ein köst­li­ches Winter­ge­richt und perfekt für das kana­di­sche Wetter. Daher gilt sie auch als Klas­siker der Québé­cois-Küche. Schier endlose Vari­anten machen die Suche nach der perfekten Poutine dabei zu einem Volks­sport. Im The Whistle Stop Café in Peter­bo­rough finden sich deswegen mehr als 100 Poutines auf der Karte.wie eine Sauna sorgen für Entspannung pur und kräftigen den Bewegungsapparat.

5. Barcelona: Calçotada

 © ÖAMTC Reisen Calço­tada (c) Nito

Eine echte kuli­na­ri­sche Tradi­tion Barce­lonas ist die Calço­tada – das kata­la­ni­sche Barbecue. Jedes Jahr zwischen November und März versam­meln sich die Fami­lien und ihre Freunde, um die saiso­nalen Lauch­zwie­beln – Calçots genannt – zu genießen. Sie werden auf dem Holz­koh­le­grill gegart, bis die äußere Haut schwarz und verkohlt ist. Das Innere bleibt zart und saftig. In die typi­sche Romesco-Sauce aus roter Paprika und Nüssen getaucht, sind die Calçots ein wahrer Genuss.

6. Saigon: Bánh Mi

 © ÖAMTC Reisen Bahn Mi (c) Brent Hofacker

Vom berühmten Koch Anthony Bour­dain als „Symphonie in einem Sand­wich” beschrieben, besteht Báhn Mi aus einem Baguette, das mit saftigem, gebra­tenem Schwei­ne­fleisch, Leber­pas­tete, frischem Kori­ander und Scheiben aus Gurken, Karotten und Winter­ret­tich gefüllt ist. Zahl­lose Stra­ßen­stände in Saigon bieten diesen tradi­tio­nellen viet­na­me­si­schen Snack buch­stäb­lich an jeder Ecke an.

7. Salvador de Bahia: Acarajé

 © ÖAMTC Reisen Acarajé (c) Paul Brighton

Acarajé hat seinen Ursprung in reli­giösen Ritualen, ist aber mitt­ler­weile nicht nur in der brasi­lia­ni­schen Hafen­stadt Salvador de Bahia auch oft auf dem tägli­chen Spei­se­plan zu finden. Frit­tierte Bäll­chen aus Augen­boh­nenmus werden dabei mit getrock­neten Garnelen, Garne­len­paste und Tomaten gefüllt. Den beson­deren Kick erhält die Aracajé durch einige Spritzer Chili-Öl. Die frit­tierten Köst­lich­keiten sind in den Straßen der Stadt für weniger als einen Euro zu bekommen.

8. Kapstadt: Biltong

 © ÖAMTC Reisen Biltong (c) Wild Drago

Wer in Südafrika unter­wegs ist, kommt an Biltong nicht vorbei. Von der Tank­stelle über die Super­märkte bis zur geho­benen Gastro­nomie wird der beliebte Snack überall ange­boten. Dafür wird Fleisch von einhei­mi­schem Wild wie Gnu, Kudu, Strauß und Impala in Streifen geschnitten, gewürzt und an der Luft getrocknet. Die Südafri­kaner sind wahre Meister darin, aus diesen harten Fleisch­stü­cken echte Köst­lich­keiten zu zaubern.

9. Casablanca: Pastilla

 © ÖAMTC Reisen Pastilla (c) picture­part­ners

In der Pastilla finden sich alle histo­ri­schen Einflüsse in der marok­ka­ni­schen Küche wieder. Viele Schichten dünnen Filo-Teigs bilden die Hülle dieser Pastete. Gefüllt wird sie mit Huhn oder dem für die Region typi­schen Tauben­fleisch, das mit Zimt, Safran, Mandeln und auch Kori­ander gewürzt wird. Ein Zucker-Zimt-Guss verschließt den Deckel der Pastilla und ist verant­wort­lich für das einzig­ar­tige Geschmacks­er­lebnis zwischen süß und deftig.

10. Lima: Causa

 © ÖAMTC Reisen Causa (c) Chris­tian Vinces

Peru erhielt bereits fünfmal in Folge die Auszeich­nung für das Top-Food-Ziel der Welt. Die Causa ist dabei sicher­lich ein Grund für den kuli­na­ri­schen Erfolg des Anden­staats. Für das beliebte Gericht wird Kartof­fel­püree mit scharfen Aji-Chilis und Zitro­nen­saft vermengt und auf verschie­dene Art gefüllt. Eine der bekann­testen Versionen ist die Causa Limeña aus der Haupt­stadt Lima, die mit Thun­fisch, Avocado und Tomate aufwartet.

Reiseangebots-Suche

Gujarat © ÖAMTC Reisen
ab
€ 2.790,-

Gujarat

Fremde Welt: Indiens Bundesstaat Gujarat ist vom Tourismus noch fast unberührt.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln