Artikel drucken
Drucken

30 Jahre "Hallo Auto" - 30 Jahre Partnerschaft AUVA und ÖAMTC

Seit drei Jahrzehnten tourt der ÖAMTC mit seinem Verkehrssicherheitsprogramm durch ganz Oberösterreich und brachte damit bereits über 250.000 Volksschülerinnen und –schüler zum Staunen.

30 Jahre Hallo Auto_Der Beginn.jpg © ÖAMTC Oberösterreich
Hallo Auto vor 30 Jahren © ÖAMTC Oberösterreich

Die Kinder der 3. Klasse aus der Volksschule Rockersberg können es kaum erwarten. Die Aufregung steigt. Es dauert nur noch wenige Augenblicke, dann dürfen sie zum ersten Mal in einem echten fahrenden Auto auf die Bremse steigen. „In diesem Alter kann sich so gut wie keiner vorstellen, wie lange es dauert, bis ein Auto zum Stillstand kommt. Ein gefährliches Unwissen. Wir haben extra ein Fahrzeug mit einer zusätzlichen Bremsanlage ausgestattet. Die Kinder sitzen neben dem Fahrer bzw. neben der Fahrerin gesichert in einem Kindersitz und führen, völlig ohne Gefahr, eine Vollbremsung durch“, erklärt Verkehrssicherheitsexpertin Petra Riener.

254.769 staunende Gesichter

Seit exakt 30 Jahren führt der ÖAMTC, unterstützt durch die AUVA und dem Land Oberösterreich, das Programm „Hallo Auto“ durch. Erstmals wurde im Herbst 1987 eine Volksschule besucht. Seit dem ist das Verkehrssicherheitsprogramm ein fixer Bestandteil in allen Volksschulen des Landes und sorgte bei exakt 254.769 Kindern für mehr Gefahrenbewusstsein. „Mit allen unseren Programmen wollen wir auf spielerischer Art und Weise den Kindern richtiges Verhalten vorzeigen. Es ist jedes Mal toll zu sehen, mit welcher großen Begeisterung die Kleinen dabei sind“, berichtet Riener.

AUVA – Partnerin von Anfang an

Die Kids sind von Hallo Auto begeistert © ÖAMTC Oberösterreich Die Kids sind von Hallo Auto begeistert

„Die  AUVA steht für Sicherheit und Gesundheit bei der Ausbildung und am Arbeitsplatz. Dabei setzen wir auf altersgerechte, zielgruppenorientierte Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung. Bei Kindern ist das eigene Erleben von entscheidender Bedeutung und deshalb sind wir von Beginn an Unterstützer und Partner der beliebten Aktion  ‚Hallo Auto‘“, so AUVA Direktorin Mag. Marina Pree-Candido.

Partnerschaften führen zu mehr Sicherheit

„Hallo Auto ist für mich ein ganz wichtiger gesellschaftlicher Beitrag für mehr Sicherheit auf den Straßen. Richtiges Verhalten im Straßenverkehr kann gar nicht früh genug gelernt werden. Ich bin sehr stolz auf die jahrelange Kooperation mit der AUVA und danke auch dem Land Oberösterreich für die Unterstützung. Ohne diese Beiträge wäre es nicht möglich, das Verkehrssicherheitsprogramm in dieser Qualität anzubieten“, unterstreicht ÖAMTC-Landesdirektor Josef Thurnhofer die Bedeutung dieser Partnerschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

30 Jahre ÖAMTC Fahrtechnik © ÖAMTC /APA-Fotoservice/Tanzer

"Hauptsache, es fährt"

ÖAMTC-Umfrage zu 30 Jahren Autofahren. Fahrzeuge und Lenkerverhalten haben sich über die letzten Jahrzehnte massiv verändert.

Chronik des ÖAMTC OÖ

Im Gründungsjahr 1904 zählte der Club 17 Mitglieder. Heute vertraut jeder dritte Oberösterreicher auf den ÖAMTC.

Mehr News

News aus Oberösterreich

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln