Artikel drucken
Drucken

Rechte Wienzeile und Pilgramgasse gesperrt

Verzögerungen einplanen

Grafik Wiener Linien.JPG © Wiener Linien
Grafik Wiener Linien.JPG © Wiener Linien

Sperre der Rechten Wienzeile bleibt noch Jahre aufrecht

Die Rechte Wienzeile ist auf einer Länge von rund 250 Metern zwischen Redergasse und Pilgramgasse für den Verkehr gesperrt. Der Grund sind Bauarbeiten der Wiener Netze im Stationsbereich Pilgramgasse. Umgeleitet wird über die Schönbrunner Straße. Die Umleitung bleibt bis zum Bauende der neuen U2xU4-Station Pilgramgasse aufrecht (2026/2027).

Sperre Pilgramgasse 

Die Pilgramgasse ist in Fahrtrichtung Pilgrambrücke (ausgenommen Linienomnibusse) bis voraussichtlich Ende März 2022 gesperrt. Umgeleitet wird Richtung stadteinwärts über die Schönbrunner Straße – Heumühlgasse zur Rechten Wienzeile. Radfahrer müssen über Schönbrunner Straße – Rüdigergasse – Grüngasse zur Rechten Wienzeile ausweichen.

Auch Öffis betroffen

Die Buslinie 12A in Fahrtrichtung Eichenstraße und die Nachtbuslinie N60 fahren jeweils abgelenkt über die Schönbrunner Straße/Pilgramgasse. Die 12A-Station Pilgramgasse auf der Rechten Wienzeile wird aufgrund der Bauarbeiten aufgelassen. Der 12A hält weiterhin bei der Haltestelle Margaretenplatz/Schönbrunner Straße, von der Fahrgäste die U4-Station Pilgramgasse gut erreichen können. Der N60 erhält eine neue Haltestelle in der Pilgramgasse.

Verzögerungen einplanen

Im gesamten Bereich Schönbrunner Straße/Linke Wienzeile/Pilgrambrücke wird es zeitweise nur sehr langsam weiter gehen.

Mehr News

News aus Wien

ÖAMTC Stützpunkt