Artikel drucken
Drucken

Landesfinale Jugend-Fahrradbewerb: "Wer ist Meister auf zwei Rädern?"

Siegerteams kommen von der NMS Eggelsberg und NMS Lembach

Meister auf 2 Rädern 2018 © ÖAMTC
Meister auf 2 Rädern 2018 © ÖAMTC

Kinder und Jugendliche mit Fahrrädern sind im Straßenverkehr einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Der ÖAMTC bietet daher seit mehr als 30 Jahren für Kinder der 5. Schulstufe das Verkehrserziehungsprogramm „Wer ist Meister auf zwei Rädern?“ an. Dabei wird den Schülern der sichere Umgang mit dem Fahrrad unter Bedingungen, die sich auch im täglichen Straßenverkehr vorfinden, vermittelt. Mit dem auf die Zehn- bis Zwölfjährigen abgestimmten Programm können wichtige Abläufe wie etwa Spurwechsel, zielgenaues Abbremsen oder spurgetreues Fahren trainiert werden. Um die Kinder verstärkt zum Üben zu motivieren, steht am Ende der Trainingsphase die Teilnahme am Sicherheitsturnier.

Beim heute, Dienstag, auf dem Platz vorm Neuen Rathaus in Linz ausgetragenen Landesfinale des ÖAMTC-Radfahr-Bewerbs „Wer ist Meister auf zwei Rädern“ stellte die Neue Mittelschule Eggelsberg (Bezirk Braunau) bei den Mädchen sowie die Neue Mittelschule Lembach (Bezirk Rohrbach) bei den Buben die Siegerteams. Insgesamt 84 Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren zeigten beim Finalbewerb ihr Geschick.

FIA-Europafinale heuer im September in Ungarn

Zwei der besten Teams aus Österreich werden im Herbst zum Europafinale entsandt, das vom Internationalen Automobil-Verband FIA veranstaltet wird und heuer von 6. bis 9. September in Budapest in Ungarn stattfinden wird. Beim Europafinale werden Teams aus mehr als 20 Nationen am Start sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Meister auf 2 Räder in Oberösterreich

Kinder und Jugendliche mit Fahrrädern sind im Straßenverkehr einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Der ÖAMTC bietet daher seit mehr als 30 Jahren für Kinder der 5. Schulstufe das Verkehrserziehungsprogramm „Wer ist Meister auf zwei Rädern?“ an.

Mehr News

News aus Oberösterreich

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln