Jetzt Drucken

Russland

Aktueller Hinweis

Informationen zu Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finden Sie in unseren Corona-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice.

Fakten & Zahlen

Hauptstadt Moskau
Fläche 17.098.242 km²
Einwohner ca. 142,1 Mio.
Kfz-Kennzeichen RUS
Stromspannung kein Reisestecker notwendig
Zeit Ganzjährig + 2 Stunden im Westen (Moskau, St. Petersburg) bis + 11 Stunden im Osten
Maße & Gewichte Metrisches System wie in Österreich
Telefonvorwahl +7
Sprache Russisch
Mini-Dolmetscher
Währung 1 € = 83.3889 RUB
EU-Land Russland ist kein Mitglied der Europäischen Union
Nachbarländer

Vor der Reise

Aktueller Hinweis

Informationen zu Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finden Sie in unseren Corona-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice.

Reisedokumente

Gültiger Reisepass mit Visum. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über den Ablauf des Visums gültig sein.

Österreichische Staatsangehörige benötigen für Reisen nach Russland ein Visum, das in einer Konsularvertretung der Russischen Föderation in Wien (Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark), Salzburg (Salzburg, Tirol, Oberösterreich, Kärnten, Vorarlberg) oder beim Russischen Visazentrum in Wien (Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark) rechtzeitig vor der Reise beantragt werden muss. Für Kurzreisen (bis zu 16 Tagen) wird ein elektronisches Visum benötigt.

Visa (je nach Dauer und Destination unterschiedlich)

  • Für Kurzreisen bis zu 8 Tagen nach Kaliningrad, St. Petersburg, in das Leningrader Gebiet und in den Föderationskreis Ferner Osten wird ein kostenloses eVisum benötigt, das unter der Website des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Russischen Föderation https://electronic-visa.kdmid.ru beantragt werden kann. Hierfür ist ein gültiger Reisepass, ein aktuelles biometrisches Foto sowie der Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung erforderlich, der Schutzbrief wird anerkannt. Sonstige Dokumente sind für die Erteilung nicht erforderlich. Das eVisum muss mindestens 4 Tage vor der geplanten Einreise beantragt werden. Mehr Infos auf der Website der Botschaft der Russischen Föderation in Wien
  • Für Reisen bis zu 16 Tagen gibt es seit Jänner 2021 ein einheitliches eVisum für die einmalige Einreise in das gesamte russische Staatsgebiet. Die Konsulargebühr beträgt 40 US-Dollar. Für Kinder bis 6 Jahre fallen keine Gebühren an. Das Visum erweitert die bisher geltenden Vorschriften, nach denen schon jetzt die Staatsbürger von über 53 Ländern per eVisum nach Russland einreisen dürfen (siehe oben). Mehr Infos: www.austria.mid.ru/de
  • Für Aufenthalte ab 16 Tagen muss das Visum persönlich in einer Konsularvertretung rechtzeitig vor der Reise beantragt werden und wird für jeden Reisenden einzeln ausgestellt. Das Visum berechtigt zur einmaligen Ein- und Ausreise. Es wird zusätzlich ein förmliches Einladungsschreiben benötigt. Das Visum kostet ca. 35 Euro. Das Visum wird für jeden Reisenden einzeln ausgestellt (keine Gruppenvisa) und gilt für einen bestimmten Termin (laut Einladung oder Reisebestätigung). Bei kombinierten touristischen Reisen (Russland-Baltikum-Russland, Russland-Mongolei-Russland usw.) muss ein zweifaches Visum beantragt werden.

Gut zu wissen: Das Visum kann bei verschiedenen Visazentren (z.B. „VFS Global“) österreichweit persönlich oder per Post beantragt werden. Hier können zusätzliche Servicegeführen anfallen. Die Bearbeitung kann bis zu 30 Tage in Anspruch nehmen. Mehr Infos: www.vfsglobal.com/russia/austria

Erforderliche Unterlagen zur Ausstellung eines Visums

  • Original-Reisepass (keine Passkopien, da das Visum in den Pass eingeklebt wird). Reisepass muss mindestens 6 Monate über den Ablauf des Visums/der Reise hinaus gültig sein und mindestens zwei freie Seiten beinhalten.
  • Der Visumsantrag muss online unter visa.kdmid.ru ausgefüllt und nach dem Ausdrucken persönlich unterschrieben werden. Beim Ausfüllen des Antrages ist unbedingt die genaue Visastelle (Botschaft in Wien, Generalkonsulat in Salzburg, Russisches Visazentrum in Wien) anzugeben, wo der Visumantrag eingereicht wird.
  • Ein Passbild (keine Kopien), das am Visumantrag festgeklebt werden soll, Format 3,5 x 4,5 cm. Fotos im Profil sowie Fotos, die den Antragsteller mit Sonnenbrille oder getönter Brille zeigen, sind verboten. Das Bild darf zudem nicht älter als sechs Monate sein.
  • Nachweis einer Reisekrankenversicherung von einem in Russland anerkannten österreichischen Versicherungsunternehmen. Die österreichische e-card wird nicht akzeptiert. Als Nachweis der Reisekrankenversicherung wird neben einer Kopie der Versicherungspolizze auch eine Versicherungsbestätigung durch den ÖAMTC Schutzbrief anerkannt. Achtung: Die Bestätigung des Versicherungsschutzes durch den ÖAMTC Schutzbrief wird nur ausgestellt, wenn keine offizielle Reisewarnung besteht.
  • eine förmliche Reisebestätigung des russischen Reiseveranstalters bei touristischen Reisen (Visa Support-Letter oder Visabefürwortung) mit Referenznummer 
  • Das Touristenvisum kann einmalig (gültig bis zu 30 Tagen), zweimalig (gültig bis zu 30 Tagen) oder mehrmalig (gültig bis zu 6 Monaten) sein. Der Aufenthalt in Russland mit mehrfachen Visa darf 90 Tage pro Zeitraum von 180 Tagen nicht überschreiten. 

Gut zu wissen: In Verbindung mit einer Buchung einer Hotelübernachtung (gebucht bei ÖAMTC Reisen) erhalten Sie eine förmliche Reisebestätigung/Einladung bei jedem ÖAMTC Reisebüro. Mehr Infos: www.oeamtc.at/reisen


Für Transitreisen mit Flug oder Bahn:

  • Flug-, Bahntickets
  • Folgevisum für das Drittland (bei Bedarf)
    Achtung: Bei Flugreisen nach Weißrussland und Kasachstan über den Flughafen in Moskau oder in einer anderen russischen Stadt brauchen Fluggäste unbedingt ein russisches Transitvisum (ungeachtet dessen, ob der Weiterflug von demselben oder einem anderen Flughafen erfolgt). 

Für Transitreisen mit dem Auto muss ein Formular ausgefüllt werden und die Dauer des Visums wird für die kürzest mögliche Route berechnet (max. 10 Tage).

Kosten

ca. 35 Euro; die Bearbeitung kann zwischen 10 - 30 Tagen dauern. Wenn ein Visum 3 Tage oder weniger vor Reiseantritt beantragt wird, kostet die Ausstellung 70 Euro (nur in dringenden Fällen möglich). Bei Beantragung des Visums über ein Visazentrum fallen zusätzliche Servicegebühren an. Weitere Infos zu den Visabestimmungen und Gebühren finden Sie hier.

 

Einreise und Meldepflicht

Bei der Einreise ist ein zweiteiliges Migrationsformular auszufüllen. Ein Teil wird von den Grenzkontrollorganen bei der Einreise, der andere Teil bei der Ausreise einbehalten. Die Migrationskarte muss während der gesamten Reise bei sich behalten werden. Bei einem Aufenthalt von mehr als 7 Tagen besteht Registrierungspflicht, bei einer Unterbringung im Hotel wird die Registrierung vom Hotel vorgenommen. Bei mehrtägiger Abwesenheit von dem im Sichtvermerksantrag angegebenen Aufenthaltsort (z.B. Ausflug) muss eine Abmeldung bei der Registrierungsstelle durchgeführt werden. Beträgt dieser Aufenthalt mehr als 7 Tage, muss das An- und Abmeldeprozedere wieder durchlaufen werden.Bei einer Nicht- Registrierung drohen Geldstrafen.
Gut zu wissen: Es wird dringend empfohlen, sich unverzüglich nach der Ankunft in der Russischen Föderation an die im Visum angegebene einladende Organisation zu wenden und die Verfahrensweise der An- und Abmeldung zu klären.

Ausreise

Die Ausreise aus Russland ist ohne gültiges Visum nicht möglich. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über den Ablauf des Visums/der Reise gültig sein.

Kinder
Gültiger Reisepass mit Visum. Der Reisepass muss mindestens 6 Monate über den Ablauf des Visums gültig sein.
Mehr Infos: www.oesterreich.gv.at

Minderjährige Kinder, die ohne oder nur mit einem/einer Obsorgeberechtigten verreisen, sollten eine Einverständniserklärung mitführen. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei verschiedenen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern.

Eine Vorlage zum Download finden Sie hier.

*Versicherungsagent ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., RegZl: 002477F01/08
Versicherer: UNIQA ÖSTERREICH Versicherungen AG

Gut zu wissen: Der nationale Führerschein ist kein gültiges Reisedokument.

Mehr Infos zur Ausstellung von Reisepässen: www.oesterreich.gv.at

Wichtig

Informationen zu Einreise und Passbestimmungen gelten nur für österreichische Staatsbürger.

Aktueller Hinweis

Informationen zu Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finden Sie in unseren Corona-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice.

Da sich die Sicherheitslage jederzeit ändern kann, empfehlen wir kurz vor Reisebeginn aktuelle Sicherheitshinweise beim Österreichischen Außenministerium einzuholen. Das Bürgerservice des Außenministeriums ist rund um die Uhr erreichbar:

Tipp: Mit Hilfe der "Reiseregistrierung" kann Sie das Außenministerium im Krisenfall leicht erreichen und unterstützen, nähere Informationen finden Sie unter www.reiseregistrierung.at.

Impfungen

Informationen zu empfohlenen bzw. vorgeschriebenen Impfungen finden Sie beim Centrum für Reisemedizin sowie weitere Gesundheitshinweise unter www.reisemed.at.

Reiseapotheke

Denken Sie daran, für Ihre Reise die passende Reiseapotheke zusammenzustellen.
Mehr Infos zur Grundausstattung einer Reiseapotheke
   

Coronavirus-Reiseinfos

Informationen zu Corona-bedingten Reisebestimmungen, Nachweispflichten etc. finden Sie

ÖAMTC Tipp

Weitere Tipps und Infos finden Sie im Info-PDF "Krankheit und Unfall im Ausland".

ÖAMTC Reise-Checkliste © ÖAMTC

Individuelle ÖAMTC Reise-Checkliste

  • An alles gedacht beim Koffer packen 
  • Ihre persönliche Checkliste, die sich individuell anpasst und mitdenkt 
  • Mit Freunden & Familie teilen und gemeinsam bearbeiten und abhaken

Jetzt erstellen

Anmietbedingungen

Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Autovermietung über die Anmietbedingungen wie Mindest- oder Maximalalter, Führerschein, Kreditkarte als Kaution, Versicherungsschutz, usw.

Kostenfallen vermeiden

Was bei der Mietwagenbuchung und bei der Übernahme des Fahrzeuges zu beachten ist, finden Sie in zwei übersichtlichen Checklisten zusammengefasst:

Kreditkarte

Zur Anmietung eines Fahrzeuges ist in den meisten Fällen eine Kreditkarte erforderlich. Rechtzeitig daran denken und bei Bedarf die praktische Clubkarte mit Kreditkarten-Funktion beantragen.
Mehr Infos zur ÖAMTC Kreditkarte

Vergünstigte Mietwagen für ÖAMTC Mitglieder

Clubmitglieder sparen bei Mietwagenangeboten von renommierten Autovermietern wie u.a. Avis, Europcar, Hertz, Sixt bis zu 5 Prozent auf der Buchungsplattform ÖAMTC Mietwagen.

Gepäck- und Stornoschutz © istock

Gepäck- und Stornoschutz*

Der ÖAMTC Gepäck- und Stornoschutz* ersetzt die Kosten, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können oder vorzeitig abbrechen müssen und wenn Ihr Gepäck beschädigt oder gestohlen wird. Eine Reiseprivathaftpflicht ist ebenfalls inkludiert. 
Mehr Infos zum Gepäck- und Stornoschutz* und auch online abschließbar

*Versicherungsagent:
ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., GISA-Zahl: 23409217
Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG

Kompetente Beratung und Unterstützung bei der Planung und Buchung Ihrer Reise erhalten Sie in den Filialen von ÖAMTC Reisen. Informieren Sie sich auch online über die aktuelle Angebote von ÖAMTC Reisen wie Mietwagen, Pauschalreisen, Flüge, Fähren u.v.m. 

Anreise

ÖAMTC Tipp für Camper

Clubmitglieder erhalten beim Österreichischen Camping Club (ÖCC) 13 % Rabatt auf den Jahresbeitrag. Damit sichern Sie sich unter anderem die Camping Card International (CCI), 6 x im Jahr das Fachmagazin "Camping Revue" und können mit der ÖCC Clubkarte bei über 200 Partnerbetrieben (z.B. Campingplätze, Fachhändler, Vermieter) sparen.
Mehr Infos zum Österreichischen Camping Club oder unter der Telefonnummer +43 1 713 61 51.

Aktueller Hinweis

Informationen zu Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus finden Sie in unseren Corona-Reiseinfos unter www.oeamtc.at/urlaubsservice.

Die wichtigsten Grenzübergänge für den internationalen Verkehr, die 24 Stunden täglich geöffnet sind. Einige Grenzübergänge können temporär für Touristen geschlossen werden.

Russland - Belarus       
Dubrovka-Juhavici/Navapolack
Nevel-Ezjaryska/Haradok
Rudnja-Lezna/Vitebsk
Smolensk-Krasnoe/Orsa
Roslawl-Krycav
Suraz-Kasjukovicy
Novozybkov-Dubrus

Wichtiger Hinweis: Die Grenzen zwischen Weißrussland und Russland dürfen seit 1. August 2018 nur mehr von Staatsbürgern der beiden Ländern passiert werden. Alle anderen Reisenden müssen über die Grenzen von Lettland, Litauen oder der Ukraine ausweichen.

Russland - China
Blagoveshchensk-Heihe
Zabaykalsk-Manzhouli
Suifenhe City

Russland - Estland
Ivangorod-Narva
Pecory-Vaartsi
Luhamaa     
 
Russland - Finnland
Lotta-Raja Jooseppi 
Brusnitshnoje-Nuijamaa
Torfyanovka-Vaalimaa
Svetogorsk-Imatra
 
Russland - Georgien
Verkhny Lars-Darial Gorge
 
Russland - Kasachstan
Veseloyarsk     
Mikhailovka-Tretyakovo
Karaozek-Krasnyi Yar
Petukhovo     
Cherlakskiy-Narodnyi
Orsk     
Komsomolskiy     
Ozinki      
Bugristoye-Troitsk
Sagarchin-Novomarkovka
Kulunda     
Karasukskiy-Pavolvka
Pervomaiskoye     

Russland - Korea (Nord)     
Khasan-Tumangang
 
Russland - Lettland
Pededze-Karsava
Sebez-Zilupe (Terehova)

Russland - Mongolei
Khiagt /Kyakhta-Altanbulag (Selenge)
Tashanta-Tsaganour
Khandgait-Borshoo

Russland - Norwegen*
Storskog-entlang der E105 östlich von Kirkenes

Russland - Polen
Bagrationowsk-Bezledy
Mamonowo-Gronowo
Gusiew-Goldap

Russland - Ukraine
Hoptivka     
Dovzhanskyj     
Bachivsk     
Novoazovsk     
Izvaryne     
Katerynivka     

* geöffnet für touristische Reisen am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag zwischen 7 und 21 Uhr
 

Vor Ort

Wetter

Gut zu wissen

Die Verwendung von Tagfahrleuchten ist als Alternative zum Abblendlicht zulässig, sofern die Licht- und Sichtverhältnisse ausreichend gut sind. Bei schlechtem Wetter bzw. bei Dämmerung sollte auch im Ausland das Abblendlicht verwendet werden.

Mitführpflichten

Pkw Motorrad
Warnweste (empfohlen) Warnweste (empfohlen)
Verbandszeug Verbandszeug
Warndreieck Warndreieck
Feuerlöscher  

Promillegrenze

ca. 0,3 Promille

Radfahrer

Es besteht keine Helmpflicht.

Winterausrüstung

Winterreifen: Pflicht vom 1. Dezember bis 1. März des Folgejahres
Schneeketten: Schneeketten sind bei Fahrten im Ural Gebirge empfohlen.
Spikereifen: Die Verwendung von Spikereifen ist erlaubt.

Zusätzliche Infos

  • Überholen: Fahrzeugen und Konvois mit Blaulicht muss das Überholen ermöglicht werden. Überholverbot gilt im Bereich von Kreuzungen und Bahnübergängen.
  • Verkehrsstrafen: Die Strafen für Verkehrssünder wurden empfindlich erhöht. So kann z.B. das Überfahren einer Sperrlinie einen Führerscheinentzug zur Folge haben. Strafen dürfen nicht direkt bei Kontrollen bezahlt werden, sondern nur mittels Banküberweisung.
  • Links Abbiegen: In großen Städten ist das links Abbiegen nur an Kreuzungen mit Ampelschaltung erlaubt.
  • Vorrang: Im Kreisverkehr hat grundsätzlich der von rechts kommende Verkehr Vorrang.
  • Radarwarngeräte: Die Nutzung von Radarwarngeräten ist untersagt.

Tipp der ÖAMTC Juristen bei Strafen

Wenn möglich, sollten Strafen gleich vor Ort bezahlt werden – sonst wird es oft teurer. Ausländische Strafzettel per Post sollten nicht ignoriert werden. Mitgliedern steht bei Fragen die  ÖAMTC Rechtsberatung kostenlos zur Verfügung.

ÖAMTC Tipp

Auf Wunsch kann die ÖAMTC Clubkarte um die Kreditkarten-Funktion erweitert werden.
Mehr Infos zur ÖAMTC Kreditkarte

Sparen mit der Clubkarte

Mit der Clubkarte sparen Sie auch im Ausland bei zahlreichen Hotels, Freizeiteinrichtungen und Restaurants Geld. Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die ÖAMTC Vorteilspartner.

Pannenhilfe & Schutzbrief-Nothilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC Partnerclubs kann über die ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Die Team-Mitglieder der Schutzbrief-Nothilfe sind auf jede Art von Notfall vorbereitet und organisieren die passende Hilfeleistung. 

Mehr Infos zum Schutzbrief

Notrufnummern

  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 112
  • Rettung: 112
  • ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe: +43 1 25 120 00
  • Touristenpolizei St. Petersburg: +7 812 3030 555

 ÖAMTC Tipp

 Notrufnummern vor Reiseantritt im Mobiltelefon speichern.

 Unfall im Ausland - was tun ?

 Tipps und Infos sowie eine Übersetzungshilfe des europäischen Unfallberichts hier nachstehend als Download.