Korridorvignette noch bis zum 3. Juli 2013 erhältlich

Gültigkeit endet mit Verkehrsfreigabe beider Röhren des Pfändertunnels

Bild 1 von 3
Bild 2 von 3
Bild 3 von 3
1 2 3
© ÖAMTC
© ÖAMTC
Noch bis 3. Juli 2013 können Autofahrer die Korridorvignette für die Fahrt zwischen Staatsgrenze Hörbranz und Hohenems auf der A14 Rheintal Autobahn lösen. Danach endet die Gültigkeit mit der Verkehrsfreigabe beider Tunnelröhren des Pfändertunnels am 04. Juli. Alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen benötigen eine gültige österreichische Vignette, die auf der Windschutzscheibe ordnungsgemäß aufgeklebt sein muss (10-Tages-, 2-Monats- oder eine Jahresvignette).

Durch die Fertigstellung der zweiten Röhre ergibt sich ein deutliches Plus an Verkehrssicherheit und sorgt laut ASFINAG für deutlich weniger Staus

Gültigkeit und Tarife:

Die Korridorvignette gilt sowohl für Pkw als auch für Motorräder und berechtigt zum Befahren der A14 Rheintal-Autobahn zwischen der deutschen Staatsgrenze und der Anschlussstelle Hohenems (Exit 23). Sie kostet für Pkw und Motorräder ? 2,00 (inkl. USt.) für eine Fahrtrichtung (hin und retour somit ? 4,00) und gilt 24 Stunden ab Ausstellung.

Anbringung

Die Korridorvignette ist im Fahrzeug mitzuführen, wird jedoch nicht auf die Windschutzscheibe aufgeklebt. Sie ist bei mehrspurigen Fahrzeugen (z.B. Pkw) von außen leicht sicht- und kontrollierbar hinter der Windschutzscheibe zu hinterlegen (etwa wie ein Parkschein). Auch Motorradfahrer müssen die Korridorvignette (z. B. in der Brusttasche eingesteckt) mitführen und bei einer Mautkontrolle auf Verlangen vorweisen können.

Mit einer gültigen Jahres-, 2-Monats- oder 10-Tages-Vignette benötigt man selbstverständlich keine zusätzliche Korridorvignette.

Verkauf der Korridorvignette:

Am Beginn und am Ende des Korridors erfolgt die Ausgabe der Korridorvignette über Ticketautomaten, die direkt aus dem Fahrzeug bedient werden können.

Automaten:

5 Stück am Grenzübergang Hörbranz (am ehemaligen Zollamtsplatz)
3 Stück am Gelände der Autobahnmeisterei Hohenems

Bezahlung ist mit Bargeld (Betrag ist genau einzuwerfen) oder mit gängigen Kredit- und Tankkarten möglich
Sprechverbindung für Hilfestellung
Vertriebsstellen (POS)
Zusätzlich zu den bestehenden Vignettenautomaten wird das Ticket auch bei diversen Vertriebsstellen erhältlich sein
(vorwiegend Tank- und Raststätten, die auf den Zulaufstrecken im Bereich des Korridors liegen).
Beim Verkauf erfolgt die Entwertung des Vignettentickets durch die Vertriebsstelle, ähnlich wie bei einer 10-Tages-Vignette.