Jetzt Drucken
Freitag, 08.September 2023

Best Young Driver 2023!

Wiener Simon Schwaiger und Vorarlberger Timo Svetina ziehen ins Best Young Driver Contest-Finale ein.  

Die Qualifikation für das große Finale fand am Samstag, den 2. September 2023 in Teesdorf statt.

Der FIA Region I Best Young Driver Contest wurde als internationale Verkehrssicherheitsaktion für junge Menschen ins Leben gerufen. 2022 setzte sich der Österreicher Stefan Trimmel in Madrid unter 17 Teilnehmenden aus neun Ländern durch. Er holte damit das internationale Finale, das vom 6. bis 8. Oktober 2023 im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf abgehalten wird, nach Österreich.

Der nationale Vorentscheid dafür ging am Samstag, den 2. September 2023 im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf über die Bühne. Unter rund 30 Teilnehmenden konnte sich der 18-jährige Simon Schwaiger aus Wien-Neubau auf dem ersten, und der 22-jährige Vorarlberger Timo Svetina aus Dornbirn auf dem zweiten Platz behaupten. Die beiden bilden somit das österreichische Team, das im großen Finale gegen andere junge Autofahrer:innen aus elf europäischen und afrikanischen Ländern antritt.

Der FIA Region I Best Young Driver Contest

Das Event wurde ins Leben gerufen, um jungen Fahrer:innen sicheres Autofahren näherzubringen. Im ersten Schritt ermitteln die teilnehmenden Partnerclubs über Vorentscheide die zwei besten Fahrer:innen ihres Landes, die im Team für den jeweiligen Mobilitätsclub beim internationalen Contest an den Start gehen.

In Österreich übernimmt das der ÖAMTC. Am Wettbewerbstag können alle Teilnehmenden ihre Kompetenzen hinter dem Steuer unter Beweis stellen. Dazu zählt vor allem der sichere Umgang mit dem Fahrzeug in Notsituationen. Die jungen Lenker:innen müssen sechs fahraktive Bewerbsstationen aus allen Bereichen der Pkw-Mobilität bewältigen – u.a. Bremsen, Ausweichen auf rutschigem Untergrund, Zeitslalom auf nassem Asphalt bis hin zum Fahren mit modernen Kamerasystemen.