Jetzt Drucken

Madrid

Ein königliches Vergnügen

Madrid

Spaniens Hauptstadt Madrid besticht durch seine Mischung aus mondäner Metropole und dörfischem Idyll und durch das heillose Chaos und der guten Portion Charme. Diese Vielschichtigkeit bewährt sich als Hilfe für einen Alltag voller Lebensfreude.

Die seit 1561 als Hauptstadt des spanischen Königreichs bekannte Stadt verzaubert mit seinen Palästen und Prachtbauten, mondänen Boulevards und vornehmen Plätzen. Bei einem Altstadtbummel jedoch, zeigt sich Madrid von seiner anderen Seite: die verwinkelten Gassen, uralten Häuschen und kleinen Plazas erweisen einen beinahe dörflichen Charakter. Das wichtigste Merkmal der Stadt geht dabei auch nicht an einem vorüber: das quirlige Leben auf den Straßen und Plätzen, denn die Madrilenen genießen, trotz Verkehrschaos und Lärm, das Sehen und Gesehen werden.

Fakten & Zahlen

Land Spanien
Sprache Spanisch
Einwohner ca. 3,2 Mio.
Währung 1 Euro = 100 Cent
Vorwahl +34 91
Internet www.esmadrid.com

Anreise

Routenplaner

Neu: Inklusive Ortssuche, Tankstellen, Verkehr, Parkinfos, Raststätten und vielem mehr!

Zum Routenplaner

Vor Ort

Museen

Museum Thyssen-Bornemisza

Bewertung
5 von 5 Sternen
1 Bewertung
Heinrich Thyssen und sein Sohn Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza haben einen sensationellen Gemäldeschatz angesammelt. Auf drei Stockwerken sind die Bilder in chronologischer Reihenfolge ausgestellt, vom 13. bis zum 20. Jh., von sakraler Kunst des Mittelalters über Surrealismus bis Pop Art. Ob Tizian, Tintoretto oder Rubens, ob Munch, Gauguin, Kandinsky, Monet, Nolde, Feininger oder Rothko: Sie alle sind hier vertreten.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Paseo del Prado, 8 28014 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Mo 12-16 Uhr, Di-So 10-19 Uhr. Geschlossen: 1.1., 1.5., 25.12.

Preise

Erwachsene 9.0 € Kind 6.0 € <p>Kinder unter 12 Jahren: Eintritt frei. Preise für die Dauerausstellung, vorübergehende Ausstellungen kosten extra. Mo: Eintritt frei.</p>

Prado

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Prado ist eines der bedeutendsten Museen Europas. Die Sammlung umfasst rund 17.000 Bilder und Skulpturen des 11. bis 19. Jh., Schwerpunkte liegen auf spanischer und flämischer Malerei. Dank des Erweiterungsbaus sind auch bislang nicht gezeigte Werke ausgestellt. Je nach Zeitbudget führen vorgeschlagene Routen zu 15, 30 oder 50 Meisterwerken, darunter ›Las Meninas‹ von Diego Velázquez, ›Die nackte Maja‹ von Francisco de Goya, El Grecos ›Die Anbetung der Hirten‹, ›Der Garten der Lüste‹ von Hieronymus Bosch sowie ein Selbstbildnis Albrecht Dürers.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Paseo del Prado, s/n 28014 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Mo-Sa 10-20 Uhr, So, Fei 10-19 Uhr. Geschlossen: 1. Januar, 1. Mai, 25. Dezember.

Preise

Erwachsene 14.0 € Kind 0.0 € <p>Weitere Ermäßigungen auf Anfrage, Kombitickets erhältlich.</p>

Museum Reina Sofía

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das Kunstmuseum zeigt Werke des 20. und 21. Jh. Wichtigstes Exponat ist Pablo Picassos Kriegsgemälde ›Guernica‹. Zu den weiteren Publikumslieblingen gehören die Gemälde von Joan Miró, Juan Gris und Salvador Dalí. Mehrere Säle sind für die Skulpturen Eduardo Chillidas reserviert. Internationale Kunst ist vertreten mit Werken von z.B. Cy Twombly, Yves Klein und Richard Serra. Im Innenhof des Erweiterungsbaus steht die Aluminiumskulptur ›Pinselstrich‹ von Roy Lichtenstein.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Calle Santa Isabel, 52 28012 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Mo, Mi, Do, Fr, Sa 10-21 Uhr, So 10.00-14.30 Uhr, Teile der Ausstellung bis 19 Uhr. Geschlossen: 1.1., 6.1., 1.5., 15.5., 9.11., 24.12., 25.12., 31.12.

Preise

Erwachsene 8.0 € Kind 8.0 € <p>Temporäre Ausstellungen kosten extra. Kombitickets erhältlich.</p>

Natur/Outdoor

Retiro-Park

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Dieser Park hat seinen festen Platz in den Herzen der Madrilenen. Sein Zentrum bildet ein künstlich angelegter See, auf dem von Frühling bis Herbst Familien und verliebte Pärchen Ruderboot fahren. Am Ostufer thront das wuchtige Denkmal von König Alfonso XII., auf den Wegen rings um den See unterhalten Musiker und Gaukler die Parkbesucher. Im Südwesten des Parks wächst der ›Wald der Erinnerung‹ (Bosque del Recuerdo). Die 191 Olivenbäume und Zypressen sind den Todesopfern der Attentate auf Madrider Züge im März 2004 gewidmet.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

28014 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

April bis September: tgl. 6-24 Uhr. Oktober bis März: tgl. 6-22 Uhr.

Seilbahn

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
In elf Minuten schaukeln die Gondeln des Teleférico über das Tal des Río Manzanares bis weit hinein in den Park Casa de Campo, einst das königliche Jagdgebiet. Dort lädt ein duftender Pinienwald zu Spaziergängen ein - wer das Stadtleben bevorzugt, macht sich prompt auf den Rückweg und genießt den einzigartigen Blick auf die Madrider Skyline: Einen neuen, 200 Meter hohen Akzent setzen seit 2008 die Cuatro Torres (Vier Türme) am nördlichen Stadtrand.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Paseo del Pintor Rosales, s/n 28011 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Die Fahrzeiten wechseln teilweise von Tag zu Tag. Hier die Kernfahrzeiten: Januar & Februar Sa/So 11-18 Uhr. Mitte bis Ende März tägl. 11-19.30 Uhr. Anfang Mai bis Ende August tägl. 12-21 Uhr. September tägl. 12-20 Uhr. Anfang Oktober bis Ende Dezember tägl. 11-19 Uhr.

Preise

Einfache Fahrt: 4,20 Euro, hin und zurück: 5,90 Euro.Kinder unter 3 Jahren Eintritt frei.

Unterhaltung

Teatro Real

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das Opernhaus wurde 1997 nach zehnjähriger Sanierung wiedereröffnet, seitdem verfügt es über hochmoderne Bühnentechnik und eine exzellente Akustik. Schwerpunkte des Repertoires liegen auf italienischer, osteuropäischer und deutscher Oper, auch Ballettabende finden hier statt. Tagsüber lernen Besucher auf geführten Rundgängen den Theatersaal, die edel ausgestatteten Gästesalons sowie die wechselhafte Geschichte des Theaters kennen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza Isabel II 28013 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Tageskasse: Mo-Sa 10-20 Uhr. Führungen Mo, Mi-Fr 10.30-13.00 Uhr, Sa, So- und Fei 11.00-13.30 Uhr im halbstündigen Rhythmus.

Preise

Erwachsene 5.0 € Kind 3.0 € <p>Preis gilt für Führungen. Kinder unter 7 Jahre Eintritt frei. Opern- und Ballettkarten: 8-26 Euro. Kinder: Opern- und Ballettkarten: 3,20-7,60 Euro. Der Kindereintrittspreis bei Opern, Ballett und Führungen gilt auch für Erwachsene bis 26 Jahre. Ermäßigte Opern-/Balletkarten nur für die schlechtesten Plätze.</p>

Malasaña

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Stadtteil gilt als ein Lieblingsbezirk der Madrider Künstler und Kreativen, die sich tagsüber auf den Caféterrassen der Plaza Dos de Mayo treffen. Auch die alternative Gastronomie ist hier zu Hause. An der Straße Fuencarral und angrenzenden Gassen liegen Boutiquen von Nachwuchsdesignern, Szene-Friseure und Galerien. Nachts wird in unzähligen kleinen Bars zu Rockmusik getanzt.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza Dos de Mayo 28004 Madrid, Spanien

Estadio Santiago Bernabéu

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das 1947 eröffnete Stadion des Fußballvereins Real Madrid im Stadtteil Chamartín zieht jährlich rund 1,2 Mio. Besucher an. Bei einer geführten Tour sieht man u.a. die Umkleideräume, den Spielertunnel, die Ersatzbank und das Spielfeld und erfasst von der höchsten Ebene des Stadions mit Platz für 81.000 Fußballfans dessen unbeschreibliche Größe.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Avenida de Concha Espina, 1 28036 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Führungen Mo-Sa zwischen 10 und 19 Uhr, So & Fei zwischen 10.30 und 18.30 Uhr An Spieltagen Führungen bis 5 Stunden vor dem Spiel.

Preise

Erwachsene 24.0 € Kind 18.0 € <p>Preis für Führungen</p>

Bauwerke

Königspalast

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Palacio Real ist die offizielle Residenz der Königsfamilie - sie nutzt den Palast für Staatsempfänge. Errichtet wurde er im 18. Jh. aus Granit und Kalkstein. Die Innendekoration spiegelt die Moden verschiedener Epochen und die Geschmäcker der Bewohner wider. Neben Fresken, Wandteppichen, kunstvollen Spiegeln und Leuchtern, vergoldeten Möbeln, Porzellan und Skulpturen befindet sich im Palast auch eine Gemäldesammlung mit Arbeiten von Caravaggio, Velázquez und Goya.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Calle Bailén, s/n 28071 Madrid, Spanien

Kontakt

T: +34 91 454 88 00

Öffnungszeiten

April bis September: tgl. 9-18 Uhr, So 9-15 Uhr. Oktober bis März: tgl. 9.30-17 Uhr, So 9-14 Uhr. Bei Staatsempfängen und an einigen Feiertagen geschlossen.

Preise

Erwachsene 10.0 € Kind 5.0 € Kinder unter 5 Jahren: Eintritt frei.

Plaza de Oriente

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Seit der Verkehr unter die Erde verbannt wurde, gehört dieser Platz zwischen Königspalast und Königlichem Opernhaus (Teatro Real) zu den schönsten in Madrid. Sein Zentrum markiert ein Reiterstandbild König Philipps IV., das ein Wasserspiel ziert. Akkurate Buchsbaumhecken prägen das Bild der Gartenanlage. Auf den breiten Wegen treten Straßenkünstler auf. Die angrenzenden Cafés sind herrliche Orte, um den Tag bei einem Milchkaffee zu beginnen oder in der Abendsonne ein Glas Rotwein zu genießen. An Sommerabenden finden manchmal Konzerte statt: Klassik umsonst und draußen.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza de Oriente 28013 Madrid, Spanien

Gran Via

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die Prachtmeile hat ihre prächtigsten Zeiten hinter sich: Der Verkehr verstopft die Straße, und die Anzahl schöner Geschäfte hat in den letzten Jahren abgenommen. Trotzdem gehört die Gran Vía zum Pflichtprogramm, denn viele Gebäude gehören zu den bemerkenswertesten der Stadt. So z.B. das Edificio Metrópolis von 1911 (Ecke Calle de Alcalá): mit Stuck, Statuen, Säulen und vergoldeter Kuppel ein echter Hingucker.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Gran Via 28013 Madrid, Spanien

Monasterio Descalzas Reales

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Johanna von Österreich, die Schwester Philipps II., gründete hier 1557 eine Franziskanerinnen-Gemeinschaft, nachdem sie im Alter von 18 Jahren verwitwet war. Da viele Töchter aus adligen Familien ihre Aussteuer mitbrachten, verfügt das Kloster der ›königlichen Barfüßerinnen‹ über einen reichen Kunstschatz: Wandteppiche, sakrale Skulpturen und Gemälde, z.B. von Tizian, Brueghel und Zurbarán.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza de las Descalzas Reales 3 28013 Madrid, Spanien

Kontakt

T: +34 914 54 88 00

Öffnungszeiten

Di-Sa 10-14 und 16.00-18.30 Uhr, So, Fei 10-15 Uhr. Letzter Einlass jeweils eine Stunde vor Schließung.

Preise

Erwachsene 7.0 € Kind 4.0 € Kinder unter 5 Jahren: Eintritt frei.

Plaza Puerta del Sol

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Es ist der zentrale Platz des Königreiches: An der Südseite der Puerta del Sol (Sonnentor) markiert eine Plakette den ›Orígen de las carreteras radiales‹ und bestimmt damit Ursprung und Kilometrierung der Landstraßen. Ebenfalls an der Südseite steht das Regierungsgebäude der Autonomen Region Madrid.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza Puerta del Sol 28013 Madrid, Spanien

Plaza Mayor

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der von Arkaden gesäumte Platz (1620) ist eines der Prunkstücke der Stadt, entsprechend teuer sind hier die Cafés und Restaurants. In seiner Mitte zeigt ein Reiterstandbild König Philipp III., der den Platz anlegen ließ. Die umgebenden Gassen beherbergen traditionelle Lokale, Souvenirgeschäfte und Feinkostläden. Etwas weiter nördlich serviert die Chocolatería de San Ginés die angeblich besten Churros der Welt (Pasadizo de San Gines 5).
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza Mayor 28012 Madrid, Spanien

La Latina

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Hier zeigt das alte Madrid sein Gesicht: Urige Häuschen drängen sich in verwinkelten, schattigen Gassen, die zu kleinen Plätzen führen. Von der Plaza del Humilladero zweigen die kleinen Straßen Cava Baja und Cava Alta ab, an denen viele Tapasbars ansässig sind. Rund um die Plaza de Cascorro strömen Schnäppchenjäger jeden Sonntagvormittag auf den Flohmarkt El Rastro. Wenn der Markt mittags endet, wird oft in den umliegenden Bars noch weiter geplaudert oder musiziert. Ein äußerst geselliges Café ist das Delic (Costanilla San Andrés 14) mit köstlichen hausgemachten Torten und internationalem Publikum.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza del Humilladero 28005 Madrid, Spanien

Plaza de Cibeles

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Platz gehört zu den beliebtesten Foto- und Postkartenmotiven der Stadt. In der Mitte des Kreisverkehrs thront eine Statue der Göttin Kybele über rauschenden Fontänen. Unter den umliegenden Prachtbauten erregt der 1919 vollendete Palacio de Comunicaciones, umbenannt in Palacio de Cibeles, mit seiner monumentalen Zuckerbäckerfassade das größte Aufsehen. Seit 2007 residieren der Bürgermeister und der Stadtrat in dem ehemaligen Hauptpostamt. Nach Norden verläuft die Flaniermeile Paseo de Recoletos mit mehreren Caféterrassen, darunter das historische Café Gijón (Nr. 21). Ein Kaffeehaus mit Deckenmalereien, riesigen Kristallleuchtern und einer herrlichen Dachterrasse (Eintrittsgebühr) mit weiten Ausblicken auf Madrid befindet sich westlich des Platzes im Kulturzentrum Circulo de Bellas Artes (Calle de Alcalá 42).
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza de Cibeles 28014 Madrid, Spanien

Bahnhof Atocha

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Fernbahnhof wurde Ende des 20. Jh. von dem Architekten Rafael Moneo umgestaltet und erweitert. Seither gedeiht in der historischen Halle (1892) ein großer Palmengarten. Im Bahnhofsbereich Atocha Cercanías ist ein unterirdischer leerer, blauer Raum dem Gedenken an die Opfer der Bahnattentate vom 11. März 2004 gewidmet. Seine Kuppel ragt als durchscheinende Säule auf den Bahnhofsvorplatz hinaus. Innen ist sie mit Trauerbotschaften beschriftet, die am Unglücksort niedergelegt wurden.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Paseo de la Infanta Isabel 28014 Madrid, Spanien

Kontakt

T: +34 902 24 02 02

Öffnungszeiten

Palmengarten: tgl. 11-13 und 18-20 Uhr. Gedenkstätte: April bis Februar tgl. 10-14 und 16-20 Uhr, März 10-22 Uhr.

Catedral de la Almudena

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Erst 1993, nach über 100-jähriger Bauzeit, wurde die Kathedrale vollendet, geweiht und der Madrider Schutzheiligen Virgen del la Almudena gewidmet. Die Mauern des neogotischen Gotteshauses erstrahlen noch weiß und es duftet noch kaum nach Weihrauch. Flachbildschirme und Soundanlagen übertragen die Messen in jeden Winkel, leuchtend bunte Kirchenfenster mit z. T. abstrakten Motiven werfen farbenfrohe Schatten. Auch einige Decken- und Kuppelmalereien erinnern mehr an Pop-Art als an religiöse Kunst.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Calle Bailén, 8-10 28013 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Mo-So 09.00-20.30 Uhr, Juli, August bis 21 Uhr. Keine Besichtigungen während der Messen: Mo-Sa 12, 18, 19 Uhr. So, Fei 10.30, 12.00, 13.30, 18.00, 19.00 Uhr

Preise

<p>Eintritt frei, Spende erbeten.</p>

Plaza de España

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Der Platz mit dem Monument für den Dichter Cervantes (1930), vor dem ein bronzener Don Quijote nebst Sancho Panza reitet, ist der Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Seit 1953 überragt ein Gebäude das Denkmal bei Weitem: Das Edificio de España war lange Zeit das höchste Madrider Hochhaus. Seine Architektur erinnert einerseits an US-amerikanische Wolkenkratzer, anderereits gilt es als typisches Beispiel für den Bombast der Franco-Zeit.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza de España 28008 Madrid, Spanien

Basilika San Francisco el Grande

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Die klassizistische Kirche (1761-68) besteht großteils aus einer Kuppel - 58 m hoch und 33 m im Durchmesser –, die zu ihrer Zeit ein architektonisches Wagnis darstellte. Auch die sechs Seitenkapellen sind überkuppelt und z.T. mit beachtlichen Gemälden ausgestattet, darunter Francisco de Goyas Werk ›Die Predigt des heiligen Bernard‹ von 1780.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Calle de San Buenaventura, 1 28005 Madrid, Spanien

Öffnungszeiten

Oktober bis Juni: Di-Fr 10.30-12.30 Uhr und 16.00-18.00 Uhr, Sa 10.30-12.30 und 16-18 Uhr. Juli, August, September: Di-So 10.30-12.30 und 17-19 Uhr.

Preise

Erwachsene 3.0 € Kind 2.0 €

Chueca

Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen
Das Altstadtviertel macht seit Jahren einen heftigen Wandel durch: Zwischen windschiefen Wohnhäusern und winzigen Krämerläden entstanden elegante Bürobauten und Apartments für Vielverdiener. Immer mehr renommierte Modeschöpfer eröffnen hier Boutiquen - vor allem in der Calle del Almirante und Calle Augusto de Figueroa. Business-Damen treffen auf Hausfrauen in Pantoffeln - und nachts übernimmt in den vielen Bars und Clubs die Gay-Szene das Ruder. El Tigre (Calle de las Infantas 30) ist eine Madrider Institution: In der stets vollen Tapas-Bar gibt es zu jedem Getränk ein Häppchen gratis.
Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit
Ihre Bewertung wurde eingetragen.
Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!
Adresse

Plaza Chueca 28004 Madrid, Spanien

Bildergalerie

Plaza Cibeles Rathaus © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Plaza Cibeles Rathaus

Zona Azca © © Amio Cajander / www.flickr.com

Zona Azca

Von seiner modernsten Seite zeigt sich Madrid in der Urbanización Azca, dem großen Büro- und Einkaufszentrum am oberen Paseo de la Castellana.

Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía

Das 1988 von der spanischen Königin eröffnete Kulturzentrum am Ende des Paseo del Prado gilt als Madrids Magnet für zeitgenössische Kunst.

Gran Vía © Cityguide_image

Gran Vía

Luxushotels und preiswerte Pensionen, Spielhallen und Juwelierläden, Banken und Fast-Food-Ketten: Madrids Hauptgeschäftsstraße Gran Vía verläuft vom Plaza de Cibeles im Osten bis zum Plaza de España im Westen.

Palacio Real © © Promoción Madrid S.A.

Palacio Real

Der Palacio Real entstand im Aufrag von Felipe V, in Madrid anstelle eines alten Habsburgerschlosses einen riesigen Königspalast zu bauen, der alle europäischen Konkurrenten an Pracht und Größe übertreffen sollte.

Parque del Retiro © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Parque del Retiro

Madrids grüne Lunge ist der Rest einer herrschaftlichen Sommerresidenz, die 1633 für Felipe IV angelegt worden war. Seitdem wurde der Retiro-Park stetig erweitert und verändert, bis er Ende des 19. Jahrhunderts seine heutige Gestalt erhielt.

Plaza Mayor © © Madrid Visitors & Convention Bureau / José Barea

Plaza Mayor

Der Plaza Mayor zählt zu den schönsten Plätzen Spaniens und war als altes Zentrum der Hauptstadt einst Schauplatz verschiedener Veranstaltungen und Versammlungen.

Museo Nacional del Prado © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Museo Nacional del Prado

Das Museo Nacional del Prado beherbergt eine der ältesten und reichsten Gemäldesammlungen der Welt.

Estación de Atocha © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Estación de Atocha

Das ursprüngliche Gebäude des Bahnhofgebäudes, ein klassischer Bahnhofsbau aus Gusseisen und Glas, wurde rennoviert und der Innenraum überrascht seitdem mit seinem tropischen Garten.

Plaza de España © © rjhuttondfw / www.flickr.com

Plaza de España

Inmitten einer kleinen Grünanlage mit Olivenbäumen thront das Denkmal für Cervantes auf dem verkehrsumtosten Plaza de España.

Puerta del Sol © © J.L. De Diego

Puerta del Sol

Der Platz Puerta del Sol ist nicht nur der wichtigste Knotenpunkt der Madrider Metrolinien, sondern auch geographischer Mittelpunkt ganz Spaniens.

Palacio Real de Aranjuez © © Michael Lorenzet / pixelio.de

Palacio Real de Aranjuez

Der Palacio Real de Aranjuez war bis ins 19. Jahrhundert der Sommersitz der Bourbonen-Könige und bis heute wirkt das barocke Schloss mit seinen Gärten wie eine Oase in der wüstenähnlichen Meseta Kastiliens.

Blick auf Palacio Real © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Blick auf Palacio Real

Plaza Cibeles bei Nacht © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Plaza Cibeles bei Nacht

Puerta de Europa © © Madrid Visitors & Convention Bureau

Puerta de Europa

City Guides Spanien

Unterwegs