Artikel drucken
Drucken

TMC - Was kann der digitale Verkehrsinfo-Dienst?

Der Traffic Message Channel (TMC) ist ein digitaler Datendienst, der mit dem Radio-Programm ausgestrahlt und zur Übertragung von Verkehrsinfos verwendet wird

Der Traffic Message Channel (TMC) ist ein digitaler Radio-Datendienst, der jenseits des hörbaren Frequenzbereichs mit dem Radio-Programm ausgestrahlt und zur Übertragung von Verkehrsinformationen verwendet wird. TMC-Meldungen werden mit ca. 60 bits/s übertragen, was etwa 10 einzelnen Verkehrsmeldungen pro Minute entspricht.

Da das Signal ständig übertragen wird, ist der Benutzer unabhängig von den nur halbstündlich ausgestrahlten gesprochenen Verkehrsnachrichten. Außerdem können wichtige Informationen, wie z. B. Geisterfahrer-Meldungen, unmittelbar weitergegeben werden.

  • Voraussetzung für den Empfang der TMC-Verkehrsmeldungen:

    Man benötigt für den Empfang von TMC-Diensten ist ein TMC-taugliches Auto-Radio oder ein TMC-taugliches Onboard- bzw. portables (Offboard-) Navigationsgerät.

    Navigationssysteme der jüngsten Generation zeigen die Verkehrsinfos nicht mehr nur in Text-Form und/oder auf der Routenkarte an, sondern verwenden diese zur Berechnung von Alternativ-Routen, die an den Verkehrsbehinderungen vorbei führen sollen (dynamische Zielführung).

  • Wo gibt es TMC-Services?

    Die Ausstrahlung von TMC erfolgt mittlerweile in vielen europäischer Ländern von zahlreichen Radiosendern. Allerdings ist die Qualität der Meldungen sehr unterschiedlich. Es bestehen in den meisten Ländern nebeneinander mehrere TMC-Dienste, die von unterschiedlichen Betreibern angeboten werden. Manche sind auch kostpflichtig.

  • TMC in Österreich:

    In Österreich sendet der ORF einen TMC-Dienst durch die Sender Ö1, Ö3, FM4 und die regionalen Landesstudios. Der TMC-Dienst in Österreich ist kostenlos.

  • Neu - TMCplus in Österreich:

    Gemeinsam mit der ASFINAG Maut GmbH betreibt der ORF seit Anfang Juli 2009 einen TMCplus-Service. Dieser neue Standard ermöglicht eine wesentlich schnellere Weiterleitung der Meldungen. Navigationsgeräte können TMCplus-Informationen leichter verarbeiten, als herkömmliche TMC-Daten. Außerdem werden bei der Informationserstellung Verkehrsflussdaten der ASFINAG berücksichtigt.

    Die Übertragung von TMCplus erfolgt nicht verschlüsselt und kann daher auch mit bereits in Verwendung befindlichen Endgeräten empfangen werden. Der Service ist für Konsumenten kostenlos.
  • Kann man mit ein und dem selben Gerät auch im Ausland TMC nutzen?

    Ja. Eine TMC-Meldung besteht aus einem Ereigniscode (Event Code) sowie einem Lagecode (Location Code).Der Event Code ist in allen Ländern gleich und besteht aus rund 1.500 verkehrsrelevanten Ereignissen (Stau, Sperre, Schneeglätte, ...). Der Lagecode (Location Code) wird in der Location Table (LT) national gepflegt. Jedes Land vergibt jedem einzelnen Straßenabschnitte eine eindeutig zuordbare Zahl.

    In Österreich wird die Location Table von ASFINAG, ORF und ÖAMTC-Informationszentrale gewartet und laufend aktualisiert. Derzeit wird Version LEC AUSTRIA Vers. 3.0 verwendet, teilw. aber auch noch Vers. 2.1. Die Kataloge sind von der höheren zur niederigeren Version kompatibel.
verkehr_stau.jpg

Thema Verkehr

Der ÖAMTC unterstützt Sie mit umfassenden Verkehrsinfodiensten. Hier finden Sie alle Informationen zur aktuellen Verkehrslage, Verkehrsmeldungen und Baustellen auf Österreichs Straßen übersichtlich auf einen Blick.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln