Artikel drucken
Drucken

Schwerverletzter zurück nach Österreich geflogen

ITH im Einsatz

ITH.jpg © ÖAMTC
Christophorus ITH © ÖAMTC

Am 19.02.2020 flog der Christophorus Intensivtransporthubschrauber einen 21 jährigen Steirer nach einem schweren Motorradunfall vom Markusovsky Hospital, in Szombathely/Ungarn zurück nach Österreich.

Bei diesem grenzüberschreitenden Intensivtransport wurde aufgrund des schweren Verletzungsmusters das komplette Spektrum der intensivmedizinischen Überwachungs- und Therapiekette angewandt. Nach einem 30 minütigen Flug konnte der Patient stabil an das LKH Graz übergeben werden.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln