Jetzt Drucken

Doppel-Einsatz für C33

Rückholung aus Italien, Primäreinsatz nach Unfall.

Christophorus 33, der Intensivtransporthubschrauber (ITH) der ÖAMTC-Flugrettung, kam heute, 4. September 2021, zu einem nicht alltäglichen Doppel-Einsatz. Zunächst wurde der Hubschrauber angefordert, um einen oberösterreichischen Patienten mit einem Halswirbelsäulen-Trauma aus dem Ospedale Portogruaro (Italien) ins UKH Linz zu bringen. Die Flugzeit für diesen intensiv vorzubereitenden Einsatz lag insgesamt bei rund vier Stunden.

Doch damit nicht genug: Auf dem Rückflug vom UKH Linz zum Heimatstützpunkt in Wiener Neustadt erfolgte "midair" die nächste Alarmierung, diesmal zu einem Primäreinsatz: An der Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich war ein Motorradfahrer zu Sturz gekommen, als er einem Reh ausweichen wollte. Dabei zog sich der junge Mann eine Fraktur des Sprunggelenks zu. Nach der Erstversorgung flog die C33-Crew den Patienten zur weiteren Behandlung ebenfalls ins UKH Linz.

Diese beiden Einsätze zeigen einmal mehr, wie perfekt das duale System, das beim ITH/Christophorus 33 praktiziert wird, funktioniert.