Artikel drucken
Drucken

C5 bundeslandübergreifend im Einsatz

Skitourengeher mit Herzinfarkt ins Krankenhaus geflogen.

Christophorus 5 im Einsatz © ÖAMTC
Christophorus 5 im Einsatz © ÖAMTC

Am gestrigen Sonntag, 28. Februar 2021, wurde der in Zams stationierte Christophorus 5 ins benachbarte Vorarlberg alarmiert. Beim Aufstieg zu den „Drei Türmen“ in der Drusenfluhgruppe im Vorarlberger Montafon erlitt ein Skitourengeher auf etwa 2.700 Metern Seehöhe einen Herzinfarkt. Da Christophorus 8 gerade bei einem anderen Einsatz war, wurde durch die  Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Feldkirch kurzerhand C5 alarmiert. Nach der Erstversorgung unmittelbar am Notfallort wurde der Patient ins Herzkatheterlabor im LKH Feldkirch geflogen.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 17.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt