Jetzt Drucken

C33: Schwerer Unfall bei Schweißarbeiten

Patient in Verbrennungszentrum notverlegt.

Am 8. September 2021 kam es gegen Mittag nahe Wels zu einem folgenschweren Arbeitsunfall bei Schweißarbeiten: Ein 36 jähriger wurde - vermutlich durch eine Verpuffung - schwer verletzt. Der Patient wurde mit drittgradigen Verbrennungsverletzungen im Gesichts-, Hand- und Augenbereich ins Krankenhaus Wels-Grieskrichen eingeliefert.

Aufgrund des Schweregrades der Verletzungen entschied sich das hiesige Behandlungsteam, den Patienten umgehend in ein Verbrennungszentrum zu verlegen. Christophorus 33, der ÖAMTC-Intensivtransporthubschrauber, flog den traumatisierten Patienten zur Verbrennungsintensivstation des AKH Wien. Entscheidend für das Überleben war dabei die Aufrechterhaltung der Schmerz- und Flüssigkeitstherapie sowie der Wärmeerhalt während des Fluges.

Kurz nach der Übergabe des Patienten in Wien - und noch am Landeplatz - wurde Christophorus 33 bereits zu einem Folgeeinsatz alarmiert.