Artikel drucken
Drucken

C2: Erfreulicher Einsatz

Baby kam im Rettungsauto zur Welt: Pefektes Zusammenspiel der Rettungskräfte.

Christophorus Rettungskette_HH_1991_CMS.jpg © Heinz Henninger / auto touring
Christophorus Rettungskette_HH_1991_CMS.jpg © Heinz Henninger / auto touring

Zu einem Einsatz der erfreulichen Art wurde die Crew von C2 Mittwoch (7. März 2018) am späten Nachmittag auf die Stockerauer Schnellstraße (S5) bei Grafenwörth gerufen.

Eine werdende Mutter sollte gerade zur Geburt ihres Babys ins Krankenhaus nach Krems gebracht werden. Doch das Mädchen wollte nicht solange warten. So wurden die Besatzung des Rot-Kreuz-Rettungswagens aus Großweikersdorf und die mitfahrende Großmutter auf der Schnellstraße zu Geburtshelfern. Als der nachalarmierte Notarzthubschrauber C2 landete, war das kleine Mädchen schon auf der Welt. Das Team von C2, Notarzt und Flugrettungssanitäter, stabilisierten nur noch den Kreislauf der sichtlich erschöpften Mutter und begleiteten Mutter und Baby im Rettungsauto auf der Fahrt ins Krankenhaus nach Krems. 

Wieder einmal zeigte sich bei diesem Einsatz das perfekte Zusammenspiel der Rettungskräfte.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln