Artikel drucken
Drucken

C2 bei Unfall Lkw gegen Zug in Wien

Großaufgebot an Rettungskräften  

C2 im Einsatz © ÖAMTC / ÖAMTC

C2 im Einsatz

Unglücksstelle aus der Luft © ÖAMTC / ÖAMTC

Unglücksstelle aus der Luft

C2 im Einsatz © ÖAMTC / ÖAMTC

C2 im Einsatz

Da der Wiener Notarzthubschrauber C9 gerade bei einem anderen Einsatz war, wurde C2 aus Gneixendorf  Donnerstagvormittag (4.4.2019) zu einem schweren Unfall in den 22. Bezirk nach Wien gerufen.

Ein Lkw-Fahrer hatte an einem Bahnübergang einen Zug der Schnellbahnstrecke Wien-Aspern – Raasdorf übersehen. Bei dem Zusammenprall entgleiste ein Teil der Dieseltriebwagen und kam auf dem Lkw zu stehen. Es wurden nach ersten Meldungen 3 Personen schwer und 12 Personen leicht verletzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften, so auch der Katastrophenzug der Berufsrettung Wien, war am Unglücksort. Die Berufsfeuerwehr befreite die Passagiere aus der Zuggarnitur und den eingeklemmten Lkw-Lenker. Ein Schwerverletzter wurde vom Notarzthubschrauber C2 in ein Wiener Krankenhaus geflogen.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln