Artikel drucken
Drucken

C15: Bergung mit 70m Tau

Wanderin in den Ötschergräben verletzt.

Symbolfoto Taubergung © ÖAMTC/Postl
Symbolfoto Taubergung © ÖAMTC/Postl

Eine Wandergruppe aus Tschechien war in den Ötschergräben unterwegs. In der Nähe des Trefflingfalles brach sich eine 57-jährige Frau den Knöchel, sie war nicht mehr gehfähig.

Eine Bergung über den Landweg war nicht möglich, da der Unfall in einer sehr engen Schlucht passiert ist. Daher wurde ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 15 zur Hilfe gerufen. Die Verletzte wurde mit einem 70 Meter langen, flexiblen Tau aus ihrer misslichen Lage befreit. Nach der Erstversorgung wurde sie zur unfallchirurgischen Versorgung in das Krankenhaus Amstetten geflogen.

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln