Artikel drucken
Drucken

C11 flog in der Nacht Buben aus Heiligenblut aus

Zufahrtswege waren gesperrt.

C_Symbolfoto.jpg © ÖAMTC/Postl
C_Symbolfoto.jpg © ÖAMTC/Postl

Auf dem Straßenweg war Heiligenblut in der Nacht auf Dienstag (19.11.2019) nicht erreichbar. Für Einen medizinischen Notfall startete daher der Notarzthubschrauber C11 zu einem Nachteinsatz.

Bei einem drei Jahre alten Buben wurde in Heiligenblut von der Ärztin ein Blinddarmdurchbruch diagnostiziert. Mit Nachtsichtbrillen konnte die Crew von C11 aus Klagenfurt den Flug starten, Die Feuerwehr bereitete in Heiligenblut einen geeigneten Landeplatz vor. Um etwa 21.30 Uhr konnte der Bub nach dem Flug mit dem Hubschrauber dem Team vom Klinikum Klagenfurt zur Behandlung übergeben werden.  

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln