Artikel drucken
Drucken

12.000. Einsatz von Christophorus 16 in Oberwart

Fahrradunfall

C16_12000.jpg © ÖAMTC
C16_12000.jpg © ÖAMTC

Am Donnerstag den 20. Juni 2019 flog der Notarzthubschrauber Christophorus 16 den 12.000. Einsatz seit Bestehen der Flugrettung in Oberwart.

Die Crew wurde am frühen Nachmittag zu einem Fahrradunfall nach Jennersdorf gerufen, wo ein junger Mann zu Sturz kam und auf Grund seiner Verletzungen in den Schockraum des LKH Graz geflogen werden musste.

Pilot Cpt. Fritz Wallner, Stützpunktleiter in Oberwart,  Notarzt Dr. Ronald Nikitscher und Flugrettungssanitäter Günter Kleinrath bildeten an diesem Tag das Team der fliegenden Intensivstation. Alle drei sind seit Beginn der Flugrettung in Oberwart dabei.

Christophorus 16 ist seit 1. Mai 2005 in Oberwart stationiert. Allein im Jahr 2019 flog C16 bis zum 20. Juni 495 Einsätze,

Flugrettung_Christophorus.jpg

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln