Artikel drucken
Drucken

Fahrrad-Checkliste - Worauf Sie vor einer Tour achten müssen

Die Fahrrad-Checkliste dient der eigenen Sicherheit. Gleich, wie bei seinem Auto, sollte man auch beim Fahrrad nicht auf regelmäßige Checks vergessen.

ÖAMTC-Test Trekking-Fahrräder 2017 © ÖAMTC
ÖAMTC-Test Trekking-Fahrräder 2017 © ÖAMTC

Stürze vorbeugen - Schnellspann-Vorrichtung kontrollieren

Was selbst routinierten Radlern häufig passiert: Eine nicht richtig festgezogene Schnellspann-Vorrichtung (Spannhebel zur schnellen Montage und Demontage von Vorder- und Hinterrad und zum Sattelverstellen) führt zum Sturz. Solche Verbindungen sollte man vor jeder Fahrt nachkontrollieren, sie könnten beim Ausladen aus dem Auto genauso wie von einem unglücklich anstreifenden Ast gelöst worden sein.

Checkliste:

  • Bremsen
    Bremsen kontrollieren: Die korrekte Wirkung der vorderen und hinteren Bremsen ist überlebenswichtig. Bei Felgenbremsen müssen die Bremsklötze noch genug Gummi aufweisen. Die Bremshebel müssen gut greifbar und die Seilzüge leichtgängig sein. Bei Scheibenbremsen gilt es die Bremsbeläge zu überprüfen und die Scheiben mit einem speziellen Reiniger zu säubern (Tipp: mit feinkörnigem Schleifpapier die Scheiben von Schmutz und Fett befreien). Hydraulische Bremsscheibensysteme müssen kontrolliert
    und bei Bedarf entlüftet werden, ein entsprechender Fachhändler hilft hier gerne weiter.
     
  • Reifen
    Reifen auf dem Prüfstand: Auch in den Fahrradpneus muss der Luftdruck stimmen. Reifen, die feine Risse aufweisen oder kein Profil mehr haben, müssen gewechselt werden. Auch das Reifenalter spielt eine wichtige Rolle, da eine alte Gummierung hart wird und eine schlechtere Bodenhaftung aufweist.
     
  • Beleuchtung
    Funktioniert die Beleuchtung? Im Sinne von „ sehen und gesehen werden“ sollte man sich diese Frage zum Selbstschutz stellen. Mindestens erforderlich sind Beleuchtung nach vorne und hinten sowie Rückstrahler (weiße vorne, gelbe auf den Speichen und Pedalen, rote hinten).
     
  • Antrieb
    Antriebskomponenten pflegen: Kette, Schaltung, Zahnkranz und Pedale setzen das Fahrrad in Bewegung und wollen daher auch serviciert werden. Zum Schmieren von Kette und Schaltung gibt es umweltschonendes Bioöl, etwa auf Basis von Raps. Achtung: sparsam dosieren. Was zuviel ist und eventuell runtertropfen kann, gehört weggewischt. Das Schaltseil sollte leichtgängig sein und darf keine Verletzungen aufweisen. Die Enden der Seile müssen mit Schutzhülsen versehen sein, damit sie sich nicht aufsplissen können.
     
  • Lenker
    Steuerlager nachstellen. Der Lenker muss richtig sitzen und darf kein Spiel haben. Zur Überprüfung des Steuerlagers - das ist die drehbare Verbindung zwischen Lenker und Rahmen - zieht man die vordere Bremse fest an und bewegt das Rad vor und zurück. Spürt man ein Knacken im Lenker, gehört das Lager nachgestellt.
     
  • Schrauben
    Gründlich kontrollieren und sämtliche lockere Schrauben unbedingt nachziehen.

Bevor es losgeht:

Ins Satteltäschchen Flickzeug und eine Grundausrüstung an Werkzeug für unterwegs einpacken. Auf den Fahrradhelm nicht verzichten, er schützt im Falle des Falles vor schweren Kopfverletzungen.

Touring Mitgliedschaft

Thema Fahrrad

Alle Infos, Tipps und Wissenswertes rund ums Radfahren: Wie ein Fahrrad richtig ausgestattet sein muss, Neuheiten, Verkehrsregeln, Tests so wie Informationen zu den schönsten Fahrradrouten.

© istockphoto.com/RyanJLane
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln