Artikel drucken
Drucken

10 Fragen zur EU-Drohnenverordnung

Seit 31.12.2020 gelten in der Europäischen Union einheitliche Regeln für die zivile Drohnennutzung. Für einige Bestimmungen gibt es Übergangsfristen bis 2023, ab dann sind die neuen Regeln vollständig anwendbar. Drohnenbetreiber müssen sich nun online registrieren und für bestimmte Kategorien einen Drohnenführerschein absolvieren. Die Registrierung kann unter www.dronespace.at durchgeführt werden, kostet 31,20 € und ist drei Jahre gültig. Alle Infos zum neuen Drohnenregulativ erfahren Sie hier.

logo-1356082_1920.jpg © Pixabay
© Pixabay

Video: EU-Drohnenverordnung

Datenschutz

Zur Anzeige dieses Videos benötigen wir Ihre Einwilligung. Für die Ausspielung wird eine moderne HTML5 Video Player Lösung namens JW Player genutzt.

Drohnen Header

Thema Drohnen

Durch den anhaltenden Drohnenboom wird es schön langsam enger im Luftraum. Um Unfällen und brenzligen Situationen im Luftverkehr vorzubeugen informieren wir über Rechtslage, Versicherungen, Drohnenausbildung und Serviceangebote. Denn für das Fliegen von Drohnen, ob privat oder gewerblich, gibt es viele technische, sicherheitsrelevante und rechtliche Vorgaben zu beachten.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt