Museum Rietberg

Museen in Zürich
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Die im Rieter-Park liegende neoklassizistische Villa Wesendonck, im 19. Jh. Domizil eines Industriellen, ist heute Sitz des international renommierten Museums für außereuropäische Kulturen. Mit den präsentierten Werken aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien - mehr als 15.000 Objekte - will es Verständnis und Interesse für fremde Kulturen, Weltanschauungen und Religionen wecken. Die Villa präsentiert mächtige Buddhafiguren und Steinskulpturen aus Indien, zart gearbeitete Messingstatuen aus Tibet und dem Himalaja, mannshohe Holzfiguren von den Südseeinseln, Masken aus Papua-Neuguinea, aber auch aus der Schweiz, feinste Keramik der präkolumbischen Kulturen in Mesoamerika sowie Steinbilder aus Vietnam und Kambodscha. Der gläserne grüne Erweiterungsbau namens Smaragd von 2007 zeigt im ersten Untergeschoss seiner unterirdisch angelegten Ausstellungssäle Exponate aus China, Japan, Afrika, dem alten Orient und der islamischen Welt. Das zweite Untergeschoss bietet Raum für Sonderausstellungen. Zwischen dem ersten und zweiten Untergeschoss befindet sich das Schaudepot des Museums, in dem Tausende von Kunstobjekten und Gebrauchsgegenständen lagern. Statt unbeachtet in einem Keller zu verschwinden, liegen und stehen die Exponate, die nicht permanent in den Sälen gezeigt werden, hier in Vitrinen. In der kleineren Park-Villa Rieter, einst einer Industriellenvilla, steht die indische Malerei im Mittelpunkt.

Gablerstrasse 15 8002 Zürich, Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Öffnungszeiten

Museum und Café: Di-So 10-17 Uhr, Mi 10-20 Uhr.

Preise

Erwachsene 18.0 CHF

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!