Thessaloniki

Bauwerk in Thessaloniki
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Die Metropole Makedoniens mit ihren 330.000 Einwohnern liegt zwischen dem Thermäischen Golf und den Chortiatis-Bergen. Ihre frühchristlichen und byzantinischen Bauten zählen seit 1988 zum Weltkulturerbe. Fast alles Sehenswerte liegt innerhalb der über 1000 Jahre alten, gut erhaltenen byzantinischen Stadtmauern. Märkte und Haupteinkaufsstraßen konzentrieren sich auf die Unterstadt, die mit ihren großen Plätzen und schattigen Alleen nach einem verheerenden Brand 1917 neu erstand. Am Abend sind die Restaurants, Tavernen und Bars im alte Hafenviertel Ladadika beliebt, die in die liebevoll restaurierten Backsteingebäude eingezogen sind. Jenseits der breiten Agiu-Dimitriou-Straße geht die Unterstadt ins Gassengewirr der Oberstadt (Ano Polis) über, die steil den Hang hinauf steigt. Typisch makedonische Häuser mit vorkragenden Obergeschossen sind ihr Markenzeichen. Sie endet vor den vollständig erhaltenen Mauern des fast ländlich-beschaulich wirkenden Kastro-Viertels. An dessen höchstem Punkt steht die Zitadelle Eptapirgio, von 1431 bis ins 19. Jh. hinein Sitz des osmanischen Statthalters.

Egnatia 154 (Tor 1) 55 134 Thessaloniki, Griechenland

+302310279282

www.thessaloniki.travel

Öffnungszeiten

Touristeninformation: Mo-Fr 8-15 Uhr. Sa 8.30-14.00 Uhr. Juli und August voraussichtlich 9-21 Uhr.

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!