Kos-Stadt (Insel Kos)

Bauwerk in Kos-Stadt (Insel Kos)
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Im Hafen von Kos-Stadt ragt hinter den Masten von Jachten und Ausflugsbooten die Johanniterfestung auf. In ihrem Inneren lagern antike Architekturfragmente zwischen Buschwerk und Wildblumen. Vor dem Eingang stützt ein antiker Altar mit Stierkopfreliefs die uralte Platane des Arztes Hippokrates. Minarette und Kirchtürme ragen über archäologischen Stätten auf. Am Nordrand des antiken Marktgeländes Agora mit seinen Tempelresten reihen sich Pubs und Diskotheken aneinander, darunter der Hamam Club in einem osmanischen Bad. Das von Bougainvilleen überrankte ›Tor der Steuern‹ führt auf die Platia Eleftherias mit dem Archäologischen Museum. Hier zeigt ein römisches Mosaik, wie Äskulap, Gott der Heilkunst, den Hippokrates besucht. Die Ifestou-Gasse, Hauptflaniermeile der Stadt, führt zum westlichen Ausgrabungsgelände mit imposanten Säulenreihen, einem römischen Odeon und einer rekonstruierten römischen Stadtvilla.

2, Artemissias Street 85300 Kos-Stadt (Insel Kos), Griechenland

Öffnungszeiten

Kos Tourism Support Office: Mo-Fr 7.30-15 Uhr. Im Sommer eventuell längere Öffnungszeiten, je nach Bedarf und Personallage.

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!