Elche / Elx

Bauwerk in Elche
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Dem größten Palmenhain Europas verdankt die Stadt Elche ihre Berühmtheit: Sie liegt eingebettet in ein Meer aus 200 000 Dattelpalmen. Romantisch präsentieren sich auch Palmen und Kakteen im botanischen Garten Huerto del Cura samt der achtstämmigen Palma Imperial. Für Kühlung sorgen die schönen Wasserspiele. Das Besucherzentrum im Stadtpark Parque Municipal informiert in einer Multimediashow über Elche und seine Sehenswürdigkeiten. Im Zentrum ragt die barocke Basílica de Santa María mit königsblau gefliester Kuppel und Glockenturm in den Himmel. In der Kirche wird jedes Jahr am 14./15. August das Misteri d’Elx aufgeführt, ein Mysterienspiel, das die Himmelfahrt Marias in Szene setzt. Vom Kirchturm hat man einen schönen Blick über Stadt und Palmenhain. In den Gewölben der Banys Àrabs (12. Jh.) tauchen Besucher per Licht- und Tonshow ein in die Kultur arabischer Bäder des Mittelalters. Glanzpunkt des gut aufbereiteten Museu Arqueològic in einem maurischen Stadtpalast ist neben iberischen und römischen Ausgrabungen eine Kopie der Dama de Elche (Dama d’Elx, Original in Madrid). Die Kalkstein-Büste aus dem 5. Jh. v. Chr. gilt als bedeutendstes Kunstwerk der Iberer und stellt wohl eine Göttin oder Priesterin dar. Vor den Toren Elches sieht man im Parc Arqueològic i Museu de l’Alcúdia, Fundstätte der Dama d’Elx, iberische und römische Ausgrabungen sowie die Reste einer frühchristlichen Basilika.

Plaza Parque,3 03202 Elche, Spanien

Öffnungszeiten

April bis Oktober: Mo-Fr 9.00-19.00; Sa 10.00-19.00, So 10.00-14.00 November bis März Mo-Fr 9.00-18.00, Sa 10.00-18.00 So 10.00-14.00 Geschlossen am 1 Januar, 1 Mai und 25 Dezember

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!