Getreidegasse

Bauwerk in Salzburg
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Die mit zierlichen Ornamenten geschmückten Gebäude am Universitätsplatz sind fast alle ›Durchhäuser‹, erlauben also die Passage zur engen Getreidegasse. Diese ist mit ihrer Vielzahl an Geschäften und variantenreichen Fassaden ein wahrer Publikumsmagnet. Vor allem im Sommer ist sie fest in der Hand von Eis schleckenden, Foto knipsenden, staunenden Menschen. Ungeachtet dessen verfällt man dem Charme dieser Gasse immer wieder. Liegt es an der ehrwürdig-lässigen Eleganz der jahrhundertealten Bürgerhäuser mit den prunkvollen Portalen, alten Klingelzügen, schmiedeeisernen und vergoldeten Zunftzeichen? Immer wieder gibt es etwas zu entdecken, an den mit Simsen, Stuck und Gedenktafeln kunstvoll und reich geschmückten Fassaden, in den alteingesessenen Geschäften und in den vielen Durchhäusern mit schmucken Arkaden und Laubengängen in den Innenhöfen. Im Durchgang vom Schatzhaus erinnern eine Walrippe und ein getrockneter Hai an die zu seiner Zeit weitgespannten Handelsbeziehungen der Salzburger Kaufleute (Getreidegasse Nr. 3).

Getreidegasse 5020 Salzburg, Österreich

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!