Glasgow

Bauwerk in Glasgow
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Einst als schmuddeliger Moloch verschrien, poliert Glasgow seit einigen Jahren seine Fassaden - und sein Image. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Im 18. und 19. Jh. war Glasgow wichtiger Seehafen und Industriezentrum mit Werften und Stahlfabriken. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Industrieanlagen nach und nach aufgegeben wurden, verfiel die Arbeiterstadt langsam, aber unaufhaltsam. In den 1980er- und 1990er-Jahren schließlich wurden umfassende Sanierungsmaßnahmen eingeleitet, die die Stadt in neuem Glanz erstrahlen ließen. 3000 Gebäude kamen unter Denkmalschutz, die Magazinhäuser am Hafen wurden restauriert. In den letzten Jahren machte die größte schottische Stadt (600.000 Einw.) zudem durch spektakuläre Bauprojekte von sich reden. Jüngstes Highlight ist das 2011 eröffnete Riverside Museum. Heute sind die Glaswegians, die Bewohner Glasgows, zu Recht stolz auf ihre quirlige, kulturell vielfältige und kontrastreiche Metropole.

Royal Exchange Square G2 1DY Glasgow, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Öffnungszeiten

Glasgow Tourist Information Centre: Oktober bis März: Mo-Sa 9-18 Uhr. So/Fei 12-16 Uhr. April bis Anfang August: Mo-Sa und Fei 9-18 Uhr. So 10-17 Uhr. Anfang August bis September: Mo-Sa 9-18 Uhr. So 10-17 Uhr.

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!