Adelboden

Bauwerk in Adelboden
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Der Ort, heute für sein weitläufiges Skigebiet über mehrere Berge bekannt, war einst ein ärmliches Bauerndorf. Spuren des alten Adelboden finden sich in der Dorfkirche, die im 15. Jh. von den Bauern in Eigenregie errichtet wurde, weil ihnen der sonntägliche Weg zur Messe nach Frutigen zu weit war. Das Fresko des Jüngsten Gerichts auf der Fassade stammt aus der Bauzeit der Kirche, die Glasfenster von dem Graubündner Künstler Augusto Giacometti (1877-1947).

Dorfstrasse 23 3715 Adelboden, Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Öffnungszeiten

Touristinformation: Mo-Fr 8-12 Uhr und 13.30-18 Uhr. Sa, So 8-18

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!