Kloster von Müstair

Bauwerk in Müstair
Bewertung
0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

Beschreibung

Das Benediktinerinnenkloster St. Johann im beschaulichen Müs­tair ist UNESCO-Weltkulturerbe und Besuchermagnet. Kleinod der von Karl dem Großen gestifteten Anlage ist der einzigartige karolingische Freskenzyklus mit biblischen Szenen, der als größter erhaltener des frühen Mittelalters gilt. Um 800 wurden die Nord- und die Südwand in fünf Streifen mit 135 biblischen Szenen freskiert. Diese wurden erst im 20. Jh. freigelegt.

7537 Müstair, Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober: Mo-Sa. 9-12 Uhr und 13.30-17 Uhr, So und Feiertage 13.30-17 Uhr. November bis April: Mo-Sa 10-12 Uhr und 13.30-16.30 Uhr, So und Feiertage 13.30-16.30 Uhr. Führungen auf Anfrage.

Preise

Erwachsene 12.0 CHF Kind 6.0 CHF

Bewerten Sie diese Sehenswürdigkeit

Ihre Bewertung wurde eingetragen. Sie haben bereits eine Bewertung abgegeben!