Artikel drucken
Drucken

VW TDI Rückruf

vw_polo04 © ÖAMTC
vw_polo04 © ÖAMTC

Die Volkswagen Gruppe ruft Fahrzeuge mit Drei- und Vierzylinder-Dieselmotoren aus dem Bauzeitraum März bis August 2004 zur Überprüfung der Kraftstoffpumpe in die Werkstätten zurück.

Wie ein Sprecher des österreichischen Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, sind in Österreich 21.065 VW-Modelle mit Drei- und Vierzylinder-Dieselmotoren (1.2l, 1.4l und 1.9l) mit Kraftstoffpumpen des Zulieferers LuK betroffen.

Durch einen Herstellungsfehler besteht bei den fünf Schrauben am Deckel der Kraftstoffpumpe Bruchgefahr, wodurch Dieselkraftstoff austreten kann. Bei den betroffenen Fahrzeugen wird die Kraftstoffpumpe überprüft und die fehlerhaften Schrauben werden gegebenenfalls ausgetauscht. Die Überprüfung der Pumpe nimmt rund dreißig Minuten in Anspruch, für den Austausch ist rund eine Stunde Arbeitszeit vorgesehen.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden in den nächsten Tagen schriftlich über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Kraftgasanlagen-Überprüfung

Kfz-Überprüfungen - Infos zur vorgeschriebenen Überprüfung der Gasanlage von erdgasbetriebenen Fahrzeugen auf Dichtheit und Beschädigung für Fahrzeuge mit Kraftgasanlage.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln