Artikel drucken
Drucken

VW ruft T5 California-Modelle zurück

vw_multivan © ÖAMTC
vw_multivan © ÖAMTC

Volkswagen ruft in Europa 3.800 VW T5 California-Modelle der Modelljahre 2004 bis 2006 wegen der Gefahr von Gasaustritt in die Werkstätten zurück. In Österreich sind 123 Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen.

Wie ein Sprecher des Importeurs dem ÖAMTC auf Anfrage mitteilt, kann es bei den erwähnten Fahrzeugen durch Leckagen im Bereich der Gasleitungsanschlüsse zu einer Gasverpuffung kommen. Nach Angaben des Importeurs hat dieser Mangel in einigen wenigen Fällen zu Unfällen mit Sachschäden geführt.
Tritt starker unangenehmer Geruch auf sollten die Alarmglocken läuten, da dies auf die dem Gas beigemengten Geruchsstoffe zurückzuführen sein könnte. In diesem Fall muss das Gasventil der Gasflasche sofort verschlossen werden. Das Fahrzeug kann dann bis zur Überprüfung der Gasanlage mit verschlossenem Gasventil weiter genutzt werden.

In Österreich kann diese Dichtigkeitsprüfung nur von einem konzessionierten Gasinstallateur, Ziviltechniker oder von Flüssiggasunternehmen vorgenommen werden. VW-Betriebe wickeln die Gasdichtigkeitsprüfung, die etwa 30 Minuten in Anspruch nimmt, europaweit mit autorisierten Unternehmen ab. Die Gasdichtigkeitsprüfung kann auch bei einem VW-Betrieb am Urlaubsort vorgenommen werden.

Die Fahrzeughalter werden in diesen Tagen schriftlich über den Versicherungsverband verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln